Peeling

haarpflegeWer ein Peeling durchführen möchte, tut seiner Haut auch gleichzeitig immer etwas Gutes. Peelings gibt es sowohl für den Körper, als auch für das Gesicht und es ist außerdem in vielen Ausführungen, wie zum Beispiel Grob- oder Feinporig, erhältlich. Es fördert die Durchblutung der Haut und alte Hautschuppen werden entfernt.


Warum sollte man ein Peeling durchführen und welchen Zweck erfüllt dies?

Die Hautgesundheit steht immer an erster Stelle. Deshalb entscheiden sich auch viele Menschen für ein Peeling, da es die Haut wie neu erscheinen lässt. Gerade vor einem Sommerurlaub oder dem Besuch einer Sonnenbank wird ein Peeling empfohlen, damit alte Hautreste entfernt werden können und sich die Bräune ideal verteilt. Natürlich sollte man zwischen einem Gesichtspeeling und einem Körperpeeling unterscheiden, denn für beide Partien gibt es unterschiedliche Produkte und man sollte diese getrennt voneinander behandeln. Ein Peeling kann ganz einfach Zuhause unter der Dusche durchgeführt werden. Hierzu benötigt man einfach nur das entsprechende Peeling und einen Waschlappen und schon kann man mit dem Peeling beginnen. Auch aus Salz oder Zucker und Olivenöl kann man sich sein Peeling ganz einfach selbst herstellen und muss nicht unnötig Geld für teure Produkte ausgeben.

Ein Peeling zum Glätten der Hautfalten

Ein Peeling für eine glattere Haut? Ja auch dies ist mittlerweile möglich. Damen die mit Falten zu kämpfen haben, entscheiden sich für so genannte TCA-Peeling. Ein solches Peeling ist chemisch und wird mit Trichloressigsäure durchgeführt. Die Säure ist aber nicht schädlich für die Haut, sondern löst die oberste Hautschicht ab und sorgt somit für ein jüngeres und frischeres Aussehen. Fältchen und Narben werden dabei ideal geglättet. Menschen mit einer sensiblen oder anfälligen Haut sollten dieses Peeling aber meiden. Vor einer Behandlung mit Trichloressigsäure sollte man vierzehn Tage vorher die Sonne und pigmentregulierende Cremes meiden. Einem rosigen und frischeren Teint steht somit nichts mehr im Weg!

Bildquelle: © Depositphotos.com / CandyBoxImages