Terrassenüberdachung

Bei der Planung zum Hausbau entscheiden sich viele Bauherren aus Liebe zum Wohnen mit Glas und zur Erweiterung des Wohnraums, für den Bau einer Terrassenüberdachung oder eines Wintergartens. Die Kosten hierfür werden schon bei der Planung des Hausbaus in das Budget einbezogen. Terrassenüberdachungen und Wintergärten sind eine Investition in die Lebensqualität. Lichtdurchlässige Anbauten sorgen für ein unvergleichbares Lebensgefühl und sorgen zusätzlich für eine verbesserte Energiebilanz des Eigenheims, was in Zeiten des Klimaschutzes von besonderer Bedeutung ist. Wer sich den Traum einer Terrassenüberdachung oder eines Wintergartens erfüllt, steigert nicht nur den Wohnwert, sondern auch den Wert des Eigenheims. Ein Freiluftplatz der Extraklasse oder ein Wintergarten wird in der Regel von Fachfirmen aus einer Hand erstellt. Wer sich dafür entscheidet, eine Terrassenüberdachung in Eigenleistung zu bauen, findet unter anderem auf der Seite http://www.easywintergarten.de/ alle notwendigen Materialien, die zur Realisierung des Projektes erforderlich sind.

Verschiedene Materialien

Für den Bau einer Terrassenüberdachung oder eines Wintergartens kann sich der Bauherr die Materialien nach individuellem Geschmack und Erfordernissen selbst aussuchen. Zum Bau einer Terrassenüberdachung können Baumaterialien aus Holz, Holz-Aluminium, Aluminium oder Aluminium-Kunststoff nach den gewünschten Bedürfnissen in den verschiedensten Farben zugeschnitten werden. Diese Materialien können bei entsprechender Konstruktion besonders wohnlich, edel, gemütlich oder auch zeitlos wirken. Ein Terrassendach kann durch die Modifizierung mit mobilen Glaswänden zu jeder Zeit zu einem Glashaus erweitert werden. Isolierglas lässt die Energie des Lichtes in das Haus und verhindert Wärmeverluste. Das Glashaus ist unabhängig von der Himmelsrichtung ein Energiespeicher für das ganze Haus.

Ein effektiver Sonnenschutz für die Terrassenüberdachung

Besonders im Sommer ist eine Terrassenüberdachung ein schöner Platz, um im Garten die Natur zu genießen. Das Terrassendach bietet bei schlechtem Wetter Schutz für die Gartenmöbel. Um übermäßiges Aufheizen unter einem verglasten Terrassendach zu verhindern, benötigt man einen effektiven Sonnenschutz. Innen ist ein solcher Schutz wirkungslos, da die Hitze durch die Fensterscheiben eindringen kann. Eine außen angebrachte Markise hält als Sonnenschutz wirksam die Wärme ab.