Grillgerät

Grillgeräte – Technik, Ausführungen und Leistung

Wer gerne grillt und die Grillsaison so richtig ausgiebig genießen möchten, benötigt unter anderem vor allem die passenden Grillgeräte.

Unterschiede gibt es hier bezüglich der Technik, der Ausführung sowie der zur Verfügung stehenden Grillleistungen. Daher macht es Sinn, sich vor dem Kauf die verschiedenen Grills anzuschauen und die dazugehörigen Produktinformationen aufmerksam zu lesen. Dabei ist es einerlei, ob es zum Beispiel um einen Kugelgrill, Keramik-Grill, Gas-Grill oder dergleichen geht, denn die Informationen geben Aufschluss über das jeweilige Gerät. Zunächst kann sich jeder Grillfreund fragen, wie er grillen möchte, ob mit Feuer, Gas oder gar elektrisch. Für viele Menschen ist Grillen nämlich sehr viel mehr als das Zubereiten von Nahrung, sie zelebrieren den gesamten Vorgang mit Herzblut und freuen sich speziell auf die Grillsaison jedes Jahr aufs Neue. Dann können bei Bedarf auch neue leckere Snacks ausprobiert werden. Sehr beliebt unter den Grills ist beispielsweise ein Holzkohlegrill, auch in Form eines Säulengrills. Der Geruch von Holzkohle versprüht dabei seinen ganz eigenen Charme und macht das Grillen zu einem kleinen Abenteuer der Gourmetfreuden. Wer jedoch indirektes Grillen bevorzugt, kann sich auch gerne für einen Kugelgrill entscheiden.

Grillgeräte für jeden Bedarf

Weiterhin stellt der Markt sogenannte Grillkamine oder auch Smoker zur Verfügung. Grillfans haben hier also eine große Auswahl bezüglich der Geräte. Zur Verfügung stehen auch moderne Gasgrills, welcher ein sehr sauberes Grillen ermöglicht. Diese Variante eignet sich wunderbar für Barbecues. Grillanzünder und Kohle werden hier nicht benötigt, zudem kann die Temperatur hier wunderbar reguliert werden. Elektrogrills werden ebenfalls immer beliebter, vor allem auf den Einsatz auf Balkonen, wo nicht so viel Platz herrscht. Einfach den Stecker in die Steckdose und das Grillvergnügen kann beginnen. Diese Grillgeräte gibt es in diversen Leistungsvariationen und bieten dabei bis zu 2000 Watt. Auf diese Weise ist es möglich, bis zu 300 Grad zu grillen.

Gesundes Grillen ohne Verzicht

Veganer und Vegetarier wissen schon längst, dass auch für sie Grillgenuss ohne Einschränkungen möglich ist. Gemüse in Grillschalen zubereiten, als Spiess zu grillen oder die typische Grillkartoffel in Alufolie, sind bekannt. Doch auch gegrilltes Obst, wie Ananas oder Melone erobern die Grillwelt. Bei Profi Grillgeräten mit verschiedenen Temperaturebenen, kann Gemüse auf schonende Art und Weise zubereitet werden.

Bei den Elektrogrills ist der Kontaktgrill im Fokus gesundheitsbewusster Grillfreunde. Bei verschiedenen Modellen des Kontaktgrills wird auslaufendes Fett in Auffangbehälter abgeleitet, was dem Gerät auch den Namen „Diätgrill“ eingebracht hat. Die Aufnahme von überschüssigen Fetten soll auf diese Weise vermieden werden. Ein weiterer Aspekt steckt schon im Namen Kontaktgrill. Durch den geschlossenen Deckel, wird das Gargut von beiden Seiten gleichmäßig gegrillt, was zu einem perfekten Rundumergebniss führen und zudem Zeit sparen soll.Auch diese Grillgeräte sind in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen zu bekommen. Leichte Reinigung versprechen Kontaktgrills mit Antihaftbeschichtung.

So bleibt die Grillfreude mit Grillgeräten ungetrübt

Bei allen Grillgeräten gilt: Gebrauchsanleitung, Pflege- und Wartungsempfehlungen müssen beachtet werden. Nur so bringen sie volle Leistung und das eine lange Zeit über. Ordnungsgemäßer Gebrauch ist sogar ein Muss um die Garantieleistung bei Bedarf zu erhalten. Die Sauberkeit der Geräte ist zum einen ansprechend und zum anderen hygienisch. Bei elektronischen Grills mit Antihaftbeschichtung ist darauf zu achten, nicht mit scharfkantigen Gegenständen darauf herumzukratzen, denn dies zerstört die Beschichtung.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)