SV Werder Bremen

Der SV Werder Bremen ist ein deutscher Sportverein im Profifußball mit rund 40.500 aktiven Mitgliedern. Im Jahre 1899 gegründet, bietet der Verein heute neben Fußball auch andere Sportarten wie Handball, Leichtathletik, Turnspiele und eine Reihe anderer Sportaktivitäten an. Seit 2003 besteht der Verein als eingetragener Verein, sowie als SV Werder Bremen GmbH & Co. KGaA. Seine Heimspiele trägt der Club im Weserstadion aus, welches nahezu 44.000 Zuschauer fasst.


Geschichtliche Erfolge

National in der Bundesliga, wie auch international beispielsweise in der Champions League behaupteten sich die Kicker von der Weser gegen Mannschaften wie den Valencia CF oder Juventus Turin. Vier Deutsche Meisterschaften und sechs DFB-Pokal-Siege, sowie der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger im Jahre 1992 beweisen die Stärke des Bremer Sportvereins. Mit Ausnahme der Saison 1980/1981 spielte Werder Bremen durchgehend in der ersten Bundesliga und ist eines der Gründungsmitglieder. In der ewigen Tabelle der Bundesliga liegt Bremen auf dem zweiten Platz. Aktuell, in der Saison 2013/2014, hat der SV Werder Bremen in der Bundesliga eine Schwächephase. Hier auf diesem Sportportal wird auch regelmäßig über die Bremer berichtet.

Herausragende Spieler und Rekorde

Die besten und bedeutendsten Spieler Werder Bremens waren unter anderem: Miroslav Klose, Aílton Gonçalves da Silva, Diego Ribas da Cunha, Johan Micoud, Torsten Frings, Aaron Hunt, Rudi Völler, Wynton Rufer und Petri Pasanen. Sie waren nicht nur an zahlreichen Erfolgen der Bremer beteiligt, sondern haben sich durch ihre Leistungen auch internationale Anerkennung verdient.

In der Rückrunde der Saison 1992/1993 kassierte Werder Bremen in den Heimspielen nur ein einziges Gegentor. Den Treffer damals erzielte Christian Ziege vom FC Bayern München.

In der Saison 2007/2008 markierte Aaron Hunt seinen ersten Saisontreffer und stellte für die Bremer den Rekord der meisten unterschiedlichen Torschützen in einer Saison auf. Er war der zwanzigste Werder-Profi, der in dieser Saison erfolgreich war.

Werder Bremen erzielte sieben Mal die meisten Tore in einer Saison und vier Mal kassierten sie die wenigsten Gegentore.

In der Meistersaison 2003/2004 hatten die Bremer die ligabeste Auswärtsbilanz und konnten von siebzehn Auswärtsspielen elf gewinnen, viermal spielten sie Remis und lediglich zwei Spiele wurden verloren.

Schlussendlich ist der SV Werder Bremen ein international bekannter und erfolgreicher Fußballverein, der versuchen muss, wieder zu alter Stärke zurückzufinden.