Induktionstopf

InduktionstopfWer eine neue Küche sein eigen nennt und einen Induktionsherd integriert hat, der braucht auch passendes Kochgeschirr. Während auf den alten Ceranfeldern hauptsächlich Töpfe aus Edelstahl zum Einsatz kommen, die eigentlich schlechte Wärmeleiter sind und damit viel Energie benötigten, kommen auf einem Induktionsherd wesentlich effektivere Kochtöpfe zum Einsatz. Ein Alugusstopf verfügt zwar über eine Beschichtung, eine sogenannte Antihaftbeschichtung, die das Reinigen wesentlich vereinfacht Der potentielle Nachteil allerdings ist, dass diese Beschichtung sehr anfällig ist. Es muss unbedingt ein Kontakt mit einem metallischen Gegenstand vermieden werden. Wenn dies nicht geschieht, dann löst sich die Beschichtung und kann in die Lebensmittel, die im Kochtopf zubereitet werden, eindringen.

Was ist der Unterschied von Induktionskochtöpfen zu herkömmlichen Töpfen?

Herkömmliche Kochtöpfe bestehen aus Edelstahl oder Aluminiumguss. Sie sind sehr robust und haben einen günstigen Preis. Allerdings ist hier Wärmeleitung nicht besonders gut. Etwas besser funktioniert das mit Alugusstöpfen. Zwar verfügen einige Produkte über einen Sandwichboden, der wegen seiner Materialzusammensetzung, etwas weniger Energie verbraucht, doch das ist nichts gegen eine neue Generation von Kochtöpfen und Pfannen. Die westlich bessere Alternative sind aber spezielle Töpfe für den Induktionsherd. Sie haben einen Boden der ferromagnetisch ist. Das sorgt für eine optimale Energieeffizienz. Hier wird die Wärme nicht erst langsam auf dem Topf gebracht, sondern sofort gleichmäßig verteilt und der Inhalt des Topfes wird sofort erhitzt. Somit wird eine Menge Energie eingespart.

Entscheidende Vorteile eines Induktionskochtopfes

Die wesentlichen Vorteile eines Induktionskochtopfes liegen darin, dass zum Beispiel wesentlich weniger Energie für das zu kochen der Lebensmittel verwendet werden muss. Ein weiterer Vorteil ist es, dass man sich an einer gerade noch heißen Herdplatte eines Induktionsherdes nicht verbrennen kann. Sobald der Kochtopf vom Herd genommen wird, ist diese kalt. Auch bleibt der Inhalt des Kochtopfes, selbst wenn er vom Herd genommen wird wesentlich länger warm als in einem normalen Kochtopf. Induktion hat die Küche revolutioniert.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)