Einbauküche

EinbaukücheDie Zeit, in der die Küche als zweckmäßig eingerichtete Arbeitsküche zur Rationalisierung der Hausarbeit dient ist längst vorbei.

Die Geschichte der Einbauküche begann mit der ersten Anbauküche in Serienherstellung auf der Kölner Möbelmesse im Jahre 1950. Durch die Einführung von Ober- und Unterschränken wurde das bis dahin vorherrschende Küchenbüfett durch die Einbauküche abgelöst. Der in erster Linie als Arbeitsplatz ausgestattete Raum erhält durch die individuelle Gestaltung der Einbauküche eine persönliche Note.

Das Design der Einbauküche hat sich in technischer, ästhetischer und sozialer Hinsicht bis zum heutigen Zeitpunkt laufend verändert. Neue Lebensstile mit der Auflösung des traditionellen Familienbildes haben die Küchenplanung grundlegend verändert. Die Einbauküche löst sich als Raumeinheit auf und wird immer öfter in den Wohnraum integriert.

Die Einbauküche der heutigen Zeit mit der Forderung nach Anwendung von neuester digitaler Technik muss einer funktionalen und ergonomischen Ästhetik entsprechen.

Die innovative und visionäre Planung der Einbauküche des rationalisierten Haushalts erfolgt nach den Prämissen Kraft- Zeit- und Materialersparnis. Die optimale Küchenstruktur der modernen Einbauküche orientiert sich nach notwendigen Arbeitsschritten und richtet sich nach den Küchenideen für die Zukunft.

Auf der Seite www.einbauküchen.com finden Konsumenten, die sich für eine moderne Einbauküche interessieren alle Informationen, um die Traumküche nach individuellen Vorstellungen zu günstigen Preisen zu planen. Durch die vielfältige Farbgestaltung und die Auswahl innovativer Front- und Arbeitsflächen, die bei der Planung zur Verfügung stehen, entsteht gemeinsam mit dem Küchenplaner für den Kaufinteressenten ein das Gesamtbild bestimmender harmonischer Eindruck der Einbauküche.

Der Nutzungsanspruch und die Zweckmäßigkeit der Einbauküche

Die schicke Einbauküche hat mittlerweile dem Auto als Statussymbol den Rang abgelaufen. Immer mehr Kunden sind bereit, bei der Neugestaltung der Einbauküche mehr Geld in die Hand zu nehmen. Mit rund 10 Milliarden € Gesamtumsatz verbuchte die deutsche Küchenbranche in 2013 erneut einen Rekordumsatz.

Bei der konventionellen Küchenplanung dient die Küche als Zentrum der Hausarbeit.

Die Wohnküche, die im Haus oder in der Wohnung in Form einer innovativen Einbauküche als Kommunikationsort fungiert, kann wieder als zeitgemäße Wohnkultur betrachtet werden. Die Einbauküche dient längst nicht mehr nur als Zentrum der Hausarbeit, sondern wird gerne als Ausdruck eines zeitgenössischen Gesellschaftsbildes, nicht ganz ohne Stolz ähnlich wie Malerei, Skulptur oder Architektur präsentiert.

Die moderne Einbauküche rückt als Ausdruck des wirtschaftlichen Arbeitsplatzes der Frau, den industriellen und gesellschaftlichen Entwicklungen angepasst, in den Fokus des täglichen Lebens.

Mit einem rationellen Grundriss können die Räume so angelegt werden, dass die Hausarbeit in der Einbauküche mit geringstem Kraftaufwand zu leisten ist.

Die Struktur der Einbauküche orientiert sich an den zu verrichtenden Arbeitsschritten beim Kochvorgang. Bei der Planung einer modernen Einbauküche steht nicht nur Ästhetik und Genuss im Vordergrund sondern muss auch der Spaß am Kochen mit Freunden berücksichtigt werden. Vom Grundkonzept der Einbauküche muss bei der konventionelle Küchenplanung nicht abgewichen werden, obwohl sich das Leitbild von der gemütlichen Essküche zur digitalen High-Tech Laborküche mit allen Raffinessen gewandelt hat.

Das Küchendesign der Einbauküche wird an den Ansprüchen, die an die Küche gestellt wird angepasst. Materialien wie Edelstahl und Granit verleihen der Einbauküche ein professionelles Äußeres. Größe und Form der Einbauküche sollen so gestaltet sein, dass im rationalisierten Haushalt nach arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen weitgehend Schritt- und Griffersparnis ermöglicht werden.

Die vernetzte Einbauküche

In der Einbauküche wird technisch aufgerüstet. Der Haushalt wird vernetzt. Der Begriff Smart hat in Haus und Einbauküche Einzug genommen. Es geht in der Einbauküche mittlerweile um Kommunikation und Kontrolle, ein Trend der sich ausbreiten wird.

Küchenhersteller bieten mittlerweile Einbauküchen an, die über W-LAN mit Smartphone und Tablet vernetzbare Geräte verfügen. Der Ofen kann schon vorgeheizt werden oder sogar garen, während der Besitzer noch auf dem Heimweg ist.

Das gemeinsame Kochen und Vorbereiten der Mahlzeiten macht in einer Einbauküche besonders Spaß, in der die Küchengeräte miteinander kommunizieren. Über mobile Apps werden bei vernetzten Geräten wie Kochfeld, Dunstabzugshaube, Backofen und Geschirrspüler nicht nur die Restlaufzeit angezeigt, sondern noch Programmstatus und Gerätehinweise geliefert.

Küchenhersteller tragen den Anforderungen an die moderne Einbauküche und dem veränderten Wohngefühl längst Rechnung. Blickt man auf die Neuerungen bei Einbauküchen, so zeigt sich ein ungebrochener Trend zur offenen Wohnküche mit Kochinseln. Die moderne offene Gestaltung der Einbauküche stellt schließlich neuartige Anforderungen an die Kücheneinrichtung. Offene Küchen oder sogenannte Koch-Inseln in der Einbauküche verbinden Funktionalität mit rundum ansprechendem Design.

In der modernen, innovativen Einbauküche findet man höhenverstellbare Arbeitsplatten. Platzsparende Esstheken gibt es in rollbaren Varianten, die in den Raum verschiebbar sind.

Für ein gefälliges Wohnambiente ist auch in der Einbauküche eine ausgewogene Beleuchtung von Wichtigkeit. Exzellente Einbauküchen werden durch LED-Licht in eine spezielle Raumsituation versetzt.

Bildquelle: © Depositphotos.com / pixpack