Einbaubackofen

EinbaubackofenEin Einbaubackofen kann voll in Ihre Einbauküche integriert werden, er sieht einfach gut aus und bringt Ihnen viele Vorteile. Sie können damit Braten, Kochen, Backen und sogar Grillen, den Komfort in Ihrer Küche können Sie damit wesentlich erhöhen. Standard-Geräte verfügen selbstverständlich über eine Ober- und Unterhitze und über Umluft. Bei den gehobenen Modellen ist eine Pizza-Stufe oder eine Grill-Funktion bereits integriert. Aber schon mit günstigen Geräten sind Sie bestens bedient.

Wie funktioniert ein Einbaubackofen?

Der Einbaubackofen kann mit Gas oder elektrischen Strom betrieben werden, in aller Regel kommen jedoch Elektro-Einbaubacköfen zum Einsatz. In der Backröhre sind die Heizspiralen verbaut, damit auch die Ober- und Unterhitze immer gewährleistet ist. Für die Umluft ist ein Ventilator an der Rückseite des Garraums verantwortlich, er verteilt die heiße Luft im Garraum ganz hervorragend. Über den Vergleich einzelner Modelle und deren Funktionen gibt ein Einbaubackofen Test Auskunft.

Klassische Funktionen beim Einbaubackofen

Ober- und Unterhitze: Hier wird oben und unten Hitze erzeugt, oft können diese Funktionen auch getrennt voneinander genutzt werden. Die Heizspiralen sind im Garraum verbaut, bei sehr teuren Geräten sind sie jedoch „versteckt“.

Umluft: An der Rückseite im Garraum ist ein Ventilator angebracht, der dann für Umluft sorgt. Diese Funktion ist besonders sinnvoll, wenn viele Schienen mit Blechen belegt sind. So können Sie gleich zwei oder drei Pizzen gleichzeitig auf den Tisch bringen.

Heißluft

Hier werden alle Funktionen eingesetzt, hier umgibt ein ringförmiger Heizkörper den Ventilator. Dieser Heizkörper erhitzt sich dann auf die gewünschte Temperatur und der Ventilator verteilt die Luft gleichmäßig im Backofen.

Grill: Die Grill-Funktion wird Sie begeistern, Sie brauchen jetzt kein zusätzliches Gerät.

Pizza-Stufe: Hier wird eine Technik angewendet, die man sonst nur im Steinbackofen findet. Die Hitze kommt von unten und sorgt für einen knusprigen Teig, der Belag wird dann durch die Umluft sehr saftig.

Dampfgarer: Der Dampfgarer arbeitet mit Wasserdampf, so werden die Speisen ganz besonders schonend gegart. Alle Vitamine und Mineralstoffe bleiben enthalten und der Geschmack der Lebensmittel bleibt unberührt. Im Gegenteil, die Gerichte schmecken besser und intensiver.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)