Zauberer

Ein Zauberer ist jemand, der Zauberkräfte besitzt und auch als Magier bezeichnet wird. Es werden also Zaubertricks ausgeführt, sowie auch vorgeführt. Sie haben Fähigkeiten, die andere sonst nicht haben. Es werden Dinge gezeigt, die für das menschliche Auge und für die natürliche Interpretation der Menschen unnatürlich sind. Alle Religionen richten sich gegen Zauberei und finden diese nahezu teuflisch. Nicht ohne Grund verbrannte die Kirche damals sämtliche Zauberer und Hexen.

Was genau bedeutet Zauberei:

Hier hat man es mit Magie zu tun. Es wird also an eine Existenz übernatürlicher Kräfte geglaubt. Die ableitende Zauberkunst ist eine unterhaltsame Vorführung, die auf eine Sinnestäuschung beruht.

Allgemeine Fakten rund um das Thema „Magie“:

In manchen Ländern glauben die Menschen fest ans schwarze Magie. Die Aura des Magiers wirkt geheimnisvoll und auf die Menschen unwiderstehlich reizvoll. Dank Zaubersprüche können faszinierende Dinge entstehen oder verwandelt wer. Die Magie entstand schon im Altertum. Hier war Wissen und Glauben eine Einheit, sodass Ärzte, Wissenschaftler und Philosophen mit Magiern gleichgesetzt wurden. Es gibt sogar Dokumente aus dem Jahr 2900 v.Chr, dass Magie nichts mit bösen übernatürlichen Kräften zu tun hat, sondern dass es lediglich um Unterhaltung der Herrscher ging – sprich: Es ging um Gaukelei und Spaß, doch die Kirche hatte schon immer ein kritisches Auge auf Gaukler und Magier geworfen, die ja angeblich mit dem Teufel im Bunde waren. Im 18.Jahrhundert erlebte die Magie ihre allererste Hochblüte. Es gab viele bekannte Magier wie zum Beispiel: Fröhlich, Pinotti, Philadelphia, Houdini, Hofzinses und Houdini. Endlich wurde auch von der Kirche eingesehen, dass es keine Scharlatanerie bei einer Vorführung gab, sondern dass es schlicht um Entertainment des Publikums ging.

Die verschiedenen Zauberei-Arten:

  • Tischzauberei
  • Partyzauberei
  • Bühnenmagie
  • Mentalmagie
  • Meisterschaften

Magie bezweckt unterschiedliche Effekte wie Erscheinen, Verwandeln, Wandern, Restaurieren, Durchdringen und Aufhebung der eigentlichen Naturgesetze. Wenn jemand zaubert, verfolgt man das Ziel, die Sinne, die Wahrnehmung und das Denken des Publikums zu täuschen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)