Sprachschule

Eine Sprachschule ist eine besondere Form der Schule, an welcher Sprachen gelehrt werden. Entweder werden Sprachschulen von Personen besucht, die eine jeweilige Landessprache neu erlernen wollen, oder von Personen, die ihre Kenntnisse in einer oder mehrerer Fremdsprachen vertiefen möchten.

Vermittlung kommunikativer Fertigkeiten

Unter der Leitung erfahrener Lehrkräfte werden die Sprachkurse in kleinen oder größeren Gruppen sowie als Einzelunterricht durchgeführt. Dabei bieten viele Sprachschulen einen kostenlosen Einstufungstest und/oder eine Probestunde. Üblicher Weise finden die Sprachkurse zwischen ein-, zwei- und dreimal pro Woche im Umfang einer oder mehrerer Unterrichtseinheiten statt. Personen, die in kurzer Zeit eine Sprache erlernen möchten, haben die Möglichkeit, einen Intensivkurs zu besuchen, der dann meist täglich stattfindet. Die Kurse werden von den Sprachschulen zu unterschiedlichen Tages- oder Abendzeiten angeboten. Im Rahmen von Privatkursen haben Lernende die Möglichkeit, den Kurs mit flexibler Zeitbestimmung zu gestalten. Für Unternehmer, die Ihren Mitarbeitern einen Sprachkurs anbieten möchten, eignet sich eine Sprachschule für Firmenunterricht, wobei die Kurse hier speziell auf die Bedürfnisse des Teams zugeschnitten sind. Der Fokus moderner Unterrichtsmethoden liegt auf der Vermittlung kommunikativer Fertigkeiten, wobei die Kursteilnehmer in die Lage versetzt werden, mit der jeweiligen Sprache handeln zu können. Die Kurse gestalten sich so, dass alle Lernenden aktiv am Unterricht teilnehmen können, wodurch die Intensität des Unterrichts erhöht wird und sich schnell erste Lernerfolge einstellen.

GER-Orientierung

Sprachkurse werden für alle unterschiedlichen Niveaustufen angeboten – für Anfänger und Fortgeschrittene. Dabei orientieren sich die Sprachschulen bei der Zuordnung der Kurse zu Sprachniveaus an dem sogenannten gemeinsamen Europäischen Referenz-Rahmen für Sprachen, kurz GER. Durch den GER wird die Kompetenz der Sprachverwendung in die Stufen A1, A2, B1, B2, C1 und C2 zugeordnet. Dabei entspricht die Stufe A1 dem Anfängerniveau und C2 einer muttersprachlichen Sprachbeherrschung. Die Orientierung am GER bietet den Vorteil, dass die Kurse miteinander vergleichbar sind. Das bedeutet, dass Lernende auch dann, wenn sie an einer anderen Sprachschule im Inland oder Ausland einen Kurs besuchen, keine Zeit verloren geht und der jeweilige Kurs bruchlos an der Sprachschule fortgesetzt werden kann.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)