Soundkarte

Die Soundkarte ist der Vermittler zwischen dem Prozessor und den Boxen. Wenn zum Beispiel ein Lied am PC abgespielt wird, so übermittelt der Prozessor die Daten an die Soundkarte. Diese erzeugt dann die gewünschten Töne und leitet diese zur Ausgabe an die Boxen weiter.

Soundkarte

Quelle: flickr.com

Soundkarte Geschichte

Die ersten Personal Computer arbeiteten noch ohne eine Soundkarte. Die ersten Modelle wurden für den Apple II hergestellt. Bis dato wurden sie aber von nur wenigen Spielen oder Anwendungen unterstützt. Auch war die Leistung noch nicht dementsprechend, um von einer qualitativ hochwertigen Wiedergabe sprechen zu können. Ab 1989/90 wurden dann die ersten Soundblaster-Karten produziert und durch sie konnte man Töne über Lautsprecher wiedergeben, ein Schritt für den heutigen Standard. Mit der steten Weiterentwicklung der Soundkarten wurden die Anwendungsbereiche auch immer größer und das Erlebnis besser. Heute werden gerne ganze Heimkinosysteme über den Computer und der darin angeschlossenen Soundkarte betrieben.

Die USB-Soundkarte

Eine USB Soundkarte wird genutzt, um ältere PCs aufzurüsten, für deren alte Steckplätze es keinen Markt mehr gibt. Sie werden auch dann verwendet, wenn der vorherrschende Platz im Inneren des Computers nicht ausreicht, um den Soundansprüchen des Nutzers zu genügen. Eine solche externe Soundkarte wird dann, wie der Name schon sagt, über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt. Sie können die Tonqualität erheblich verbessern und weitere Steckplätze für Audio-Equipment bieten. Dadurch lassen sich zusätzliche Mikrofone anschließen und verstärken. Dasselbe gilt für Lautsprecherboxen. Eine externe Soundkarte findet häufig Verwendung bei DJs.

Soundkarte Unterschiede

Die Klassifizierung sieht im Groben zwei Bereiche vor. Der eine wird durch einfache Soundkarten abgedeckt, wie man sie in den überall erhältlichen PCs und Notebooks findet. Sie arbeiten nach dem Prinzip der Klangsynthese und erzeugen eine ausreichende Tonqualität für den Heimbereich.

Eine professionelle Soundkarte wird dagegen in Tonstudios verwendet, um möglichst hochwertige Aufnahmen zu realisieren. Die Soundkarte liefert hierbei die Grundlage für den späteren Verkauf von CDs und DVDs.