Schwenkgrill

Schwenkgrill

Auf einem Schwenkgrill, auch Schwenker genannt, werden traditionelle Fleischgerichte zubereitet.

Aufbau

Meist besteht dieser aus einer galgenähnlichen Konstruktion oder einem hohen Dreibein aus verschraubbaren oder steckbaren Metallstangen. Diese sind zusätzlich verschweißt. Oben an der Spitze befindet sich ein Laufrad. Dieses ist drehbar und die dazugehörige Kette wird im oberen Bereich platziert. Der runde Rost ist am unteren Ende der Kette befestigt. Dieser ist in der Lage sich zwischen den drei Standbeinen frei schwingend zu drehen. Manche Modelle liefern dazu auch noch ein hitzebeständiges Kugellager. Das untere Ende der Kette wird mittels eines Hakens an einem der drei Beine befestigt. Durch dieses Vorgehen wird der Abstand des Feuers zum Rost hin eingestellt. Die Kette des Schwenkgrills kann auch alternativ ohne Laufrad an der Spitze des Dreibeins angebracht werden.

Es ist möglich einen Schwenkgrill aus zum Beispiel Zeltstangen oder auch in der Edelstahlvariante zu bauen. Werden diese auf zum Beispiel Volksfesten, Weihnachtsmärkten oder Imbissständen benötigt, so fallen Schwenkgrills meistens deutlich größer aus als in der Privatvariante. Wenn möglich sollte man den Grill an einer windgeschützten Stelle platzieren. Dadurch minimiert sich die Gefahr des Funkenfluges.

Grillgut

Das Fleisch und Grillgut bewegt sich beim Grillen über dem Feuer. Dies ist der Hauptunterschied zu einem normalen Grill mit feststehendem Rost. Die Gefahr, dass das Grillgut anbrennt ist geringer, da sich die Hitzeentwicklung gleichmäßiger gestaltet und dadurch eine andere Geschmacksentfaltung zu Stande kommt. Ein Schwenkgrill ist vielseitig einsetzbar. Einerseits natürlich zum Grillen, andererseits lässt er sich auch hervorragend zum Kochen verwenden. Sehr beliebt sind Variationen von Gulasch oder Chili con Carne.

Unter dem Rost befindet sich die sogenannte Brennstelle. Meist besteht diese aus einem einfachen Lagerfeuer oder einem stählernen Ofen mit Aschenrost. Betrieben wird ein Schwenkgrill mit Holzkohle. Alternativ kann auch Birken- oder Buchenholz verwendet werden. Durch das Feuer oder die Kohle wird die Temperatur erzeugt. 

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)