Reiterferien

Pferde und Ponys sind faszinierende Tiere und der Spruch „das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ kommt nicht von ungefähr. Fast jedes Mädchen träumt davon einmal auf einem Pferd zu sitzen und eins mit diesem wunderschönen Geschöpf zu werden. Leider kann sich nicht jeder Mensch ein eigenes Pferd leisten und es ist auch viel Wissen rund um das Thema Pferd und Reiten nötig, um zum einen richtig reiten zu können und zum anderen das Pferd artgerecht zu halten und zu behandeln. Bücher können einem helfen, sich das theoretische Wissen anzueignen. Jedoch nützt das alles nichts, wenn man nicht auch die Möglichkeit bekommt, dieses dann auch in die Praxis umzusetzen. Eine tolle Möglichkeit, das Reiten und den richtigen Umgang mit einem Pferd oder Pony zu erlernen, bieten einem Reiterferien.

Ferien auf einem Reiterhof

In ganz Deutschland gibt es viele renommierte und zertifizierte Höfe, die Reiterferien für Kinder anbieten. Es gibt sogar Höfe, die gezielt Reiterferien für Mädchen anbieten. In diesem Urlaub, den man zum Beispiel für eine Woche oder auch länger buchen kann, leben viele Kinder zusammen und haben geregelte- und gut durch geplante Tagesabläufe. Meistens gibt es zwei Mal am Tag Reitunterricht in Gruppen oder es wird ein Ausritt in die Natur unternommen, wenn das Wetter es zulässt. Erfahrene Reitlehrer stehen den Kindern dabei täglich zur Seite und helfen ihnen das Reiten zu erlernen, beziehungsweise ihre Reitkünste zu verbessern. Die Kinder werden unterteilt in Anfänger- und Fortgeschrittene und bekommen dementsprechend Pferde oder Ponys zum Pflegen und Reiten zugeteilt, für die sie mit verantwortlich sind. In der heutigen digitalen Zeit hat so gut wie jeder Reiterhof eine eigene Internetseite. Dort können sich Interessierte zum Beispiel über Termine für Reiterferien 2019 erkundigen und sich ganz einfach und bequem von zu Hause aus ein eigenes Bild von dem jeweiligen Hof machen, bevor sie die Ferien buchen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)