Parkettboden

ParkettbodenWas ist ein Parkettfußboden?

Eine besonders edle Methode, einen Fußboden im Innenbereich zu gestalten, ist die Verlegung von Parkett. Diese Art von Bodenbelag gibt es bereits seit dem neunzehnten Jahrhundert. Er besteht aus hochwertigem Holz und wird in Dielen, Riemchen oder Karos verlegt. Hierfür ist zunächst die Voraussetzung erforderlich, dass ein tragfähiger Untergrund vorhanden ist. Hierauf kann dann der Parkettboden gelegt werden. Zu den klassischen Holzarten für einen solchen Boden zählen Buche und Eiche (siehe https://www.parkett-agentur.at/landhausdiele/eiche/). Es werden heute aber auch gerne exotische Hölzer wie Teak, Eukalyptus und viele weitere Harthölzer verwendet. Die traditionelle Verlegung erfolgt Holzstück für Holzstück in akribischer Handarbeit direkt auf den Boden. Das ist zwar sehr mühsam und kostenaufwendig, lohnt sich aber für viele Jahre. Ein Parkettboden kann unter anderem als Mosaik, Stab, Tafel und viele weitere Formen dargestellt werden. Eine spezielle Form des Parketts ist die intarsienartige Ausführung von Holzstücken in verschiedenen Farben, die durch den Kontrast ein wirkungsvolles Muster bilden. Dieser hochwertige Bodenbelag ist als Mehrschicht- oder Fertigparkett zu bekommen und wird auf diese Weise einfacher verlegt.

Die speziellen Vorteile dieser Bodenart

Im Gegensatz zu dem heute so oft verlegten Laminatboden, der aus einer Kunststoffbeschichtung besteht und im Klickverfahren einfach zu verlegen ist, zeichnet sich der Parkettboden durch eine höheren Qualität aus. Wenn Parkett pfleglich behandelt wird, ist es sehr lange haltbar. Das bedeutet, dass der Naturholzboden möglichst nicht mit spitzen Gegenständen wie Pfennigabsätzen betreten werden und nicht mit zu viel Feuchtigkeit in Berührung kommen sollte. Nach einigen Jahren der starken Beanspruchung kann der Boden abgeschliffen und versiegelt werden. Das ist mehrere Male während der gesamten Lebensdauer möglich und der Boden erstrahlt danach wieder in seinem gewohnten Glanz. Dabei ist es verständlich, dass für ein echtes Parkett aufgrund der wertvollen Materialien und des hohen Arbeitsaufwandes bei der Verlegung eine höhere Investition notwendig ist.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)