Körperfett

Körperfett ist ein wichtiger Bestandteil unseres Organismus. Auch wenn das Körperfett von vielen verteufelt wird, hat es seine nützlichen Funktionen. Wir greifen zum Beispiel darauf zurück, wenn wir längere Zeit nichts gegessen haben. Das ist ähnlich dem Winterspeck, wie ihn sich manche Tiere zur Überwinterung anfressen. Rein theoretisch schützt Körperfett auch vor Kälte, wobei das subjektive Empfinden große Unterschiede bewirkt.

Körperfett: Wann gesund und wann zu viel?

Körperfett

Quelle: flickr @ Glatze mit Kamera

Zunächst einmal muss man bestimmen, wie viel Körperfett man besitzt. Dies geht sehr leicht über eine Messung mit einer Körperfettwaage. Sie bestimmt den Anteil an Körperfett im Verhältnis zur Gesamtmasse. Leider gibt es keinen Toleranzbereich oder eine Formel für ausreichend Körperfett bzw. zu viel oder zu wenig. Das Alter, der Körperbau, das Geschlecht und andere Faktoren sind ausschlaggebend dafür, in welchem Bereich der eigene Körperfettanteil liegen sollte. Das Portal „Fit for Fun“ hat dazu eine Tabelle veröffentlicht. Sie ermöglicht es, genaue Ziele festzulegen.

Liegt alles im grünen Bereich, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Sollte man aber zu viel Körperfett besitzen, kann dies über lange Zeit hinweg zu schweren Erkrankungen führen. Selbst wenn man sich aktuell wohl in seiner Haut fühlt, erhöht zu viel Körperfett das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und bestimmte Krebsarten. Es empfiehlt sich daher, eine Körperfettwaage im Haus zu haben und sollte man zu viel Körperfett mit sich tragen, den Weg ins Fitnessstudio regelmäßig anzutreten. Zu wenig Körperfett ist im Übrigen auch schädlich, zum Beispiel für die Gelenke. Hungern ist also keine gesunde Alternative.

Eine Körperfettwaage kaufen

Körperfettwaagen werden in unterschiedlichen Preiskategorien angeboten. Jede Messung muss mit einer Toleranz betrachtet werden, da eine exakte Untersuchung nicht durch eine Körperfettwaage gelingt. Sie ist aber genau genug, um zu wissen, wann man sich sportlich betätigen sollte. Wer etwas mehr investiert, bekommt zudem Funktionen wie Speicherplätze und eine Trendentwicklung angezeigt.