Kabelkonfektion

kabelWas bedeutet Kabelkonfektion und wozu wird sie eingesetzt?

Eine Kabelkonfektion wird auch als Kabelkonfektionierung bezeichnet und ist die Entstehung und Herstellung von funktionierenden Kabeln, Kabelbäumen und Kabelbündeln. Ein Kabel ist ein Zusammenschluss von Kabeln, bei dem Energie, bzw. Informationen weitergegeben werden. Bei der Weiterverarbeitung werden unterschiedliche Steckverbinderlösungen von diversen Herstellern verwendet. Die Schneid-, Crimp- oder die Löttechnik werden hierbei oft verwendet. Dies ist abhängig von den Erfordernissen und dem Einsatzgebiet einheitlicher Anschlusskabel oder Kabelbäume. Als Kabel wird im alltäglichen Gebrauch alles bezeichnet, was Energie und Informationen leitet. Die Qualität des Kabels zeichnet sich durch die qualitative Ummantlung aus. Erst ein guter Schutz des Mantels sichert permanent die Kabelqualität und die Qualität.

Einzelne Litzen und Mantelleitungen

Die Ummantlung gewährt einen Schutz vor Beschädigung, Schmutz und Reduzierung der Leitfähigkeit. Durch die Verarbeitung preiswerter Materialien, z.B. Kunststoffe minderer Qualität, wird oftmals nicht der notwendige Schutz garantiert. Einzellitzen werden in unterschiedlichen Qualitäten automatisiert verarbeitet. Hierunter fallen Silikon, PVC, Fahrzeugleitungen sowie TPE-Litzen einschließlich und ausschließlich UL-Stil, in diversen Längsschnitten. Alle gängigen und gedichteten Kontaktsysteme können angeschlagen und nach Wunsch bedruckt werden. Mehradrige Mantelleitungen werden in diversen Qualitäten (PVC, TPE einschließlich und ausschließlich UL-Stil, Silikon) in diversen Längsschnitten bearbeitet. Während des Ablängprozesses werden die Leitungen automatisch abgemantelt und gewickelt. Alle üblichen Kontaktsysteme werden durch das Crimp-Überwachungssystem angeschlagen und auch gedichtet. Eine Bedruckung mit Artikelbezeichnung und/oder Logo ist möglich.

Unterschiedliche Rastermaße bei Flachbandleitungen

Flachbandleitungen werden in den Rasterabmessungen 1,27 mm bis 2,0 mm sowie 2,50 mm verarbeitet. Die Weiterverarbeitung erfolgt u.a. mit der Schneidklemmtechnik oder u.a. auf Stripper-Crimper-Maschinen. Zum Schluss erfolgt eine hundertprozentige elektrische Endprüfung mit vollständiger Kontrolle der Chargen und Qualität. Die Fertigung erfolgt präzise nach Kundenwunsch. Durch unsere jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet haben wir uns sehr genauestens mit den unterschiedlichen Materialien und Techniken beschäftigt. Dabei wird auf hochwertiges Material und optimierte Prozesse geachtet. Weitere Infos unter http://www.kamotec.de/.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)