Hip- Hop Wear

Was bedeutet Hip Hop und die Hip Hop Wear?

Als Hip- Hop wird eine ganz bestimmte Musikrichtung beschrieben, die in den frühen 70er Jahren in den Ghettos der amerikanischen Großstädte entstanden ist. Um die Not in den Elendsvierteln der Weltmetropolen Amerikas zu entfliehen, machten die Leute Hip- Hop. Mit Drum- Computern, Synthesizern und Turntables wurden individuelle Sounds gestaltet, die sich schnell zu einem Trend entwickelten. Durch die Zusammenarbeit der DJ´s und den Rappern beziehungsweise den Sprechgesänglern wurde ein völlig neuer Musikstil geboren. Die Hip- Hop Bewegung schwappte durch das ganze Land und zog viele Menschen in ihren Bann. Mit dem Hip- Hop hat sich auch der Kleidungsstil verändert. Die Hip-Hop Wear ist geprägt durch XXL- Klamotten, Caps und auffälligen Schmuck. Viele Jugendlich kleiden sich mit dieser individuellen Hip-Hop Wear.

Hip-Hop Wear: Die Mode

Der Hip- Hop ist geprägt von einzelnen Subkulturen, die den Hip- Hop beleben. Dazu gehören unteranderem auch spezielle Kleidungsstücke, mit denen sich die Jugendlichen

Hip Hop Wear

Quelle: flickr.com @ Nar8iv

identifizieren können. Dabei lebt die Hip- Hop Wear von extrem weiten Schnitten bei Hosen und Oberteilen. Daneben werden Jeans und sämtliche Kleidungsstücke aus dem Sportbereich getragen.

Der Dress Code des Hip- Hops

Aufgrund der Besonderheit der Hip- Hop Wear hat sich ein bestimmter Dresscode im Laufe der Jahre heraus kristallisiert. Dieser Dresscode ist bestimmt durch sehr weite, tiefsitzende Hosen, die sich im umgangssprachlichen Baggy Pants nennen. Außerdem werden Basketball- Trikost und Kapuzenpullover im Rahmen der Hip Hop Wear getragen, die mit Logos und Emblemen von Sportligen wie der NBA aufgepeppt werden. Neben den freizeitbetonten Marken werden auch zahlreiche teure Luxusmarken wie zum Beispiel Gucci getragen, um möglichst auffällig zu sein.