Grüner Tee

hochbeetÜber 1.500 Sorten Grüntee sind weltweit bekannt. So unterschiedlich die Sorten sind, so vielfältig sind auch die jeweiligen Herstellungs- und Anbauverfahren, die Inhaltsstoffe sowie die Geschmacksrichtungen.

Was ist Grüner Tee?

Unter Grüntee beziehungsweise Grüner Tee versteht man eine besondere Variante der Tee-Erzeugung. Im Gegensatz zum Schwarzen Tee kommt es während der Herstellung des Grüntees nicht zur Oxidation der Teeblätter. Deshalb bevorzugt man bei der Verarbeitung des Grünen Tees die Blätter der Teepflanze gegenüber den Blättern der Assampflanze, da die Teepflanze zarter, kleinblättriger und somit besser für die Herstellung geeignet ist. Weitere Unterschiede gegenüber dem Schwarztee finden sich im Geschmack, der Zubereitungsart, in der Wirkung des Teeaufgusses sowie die darin enthaltenen Inhaltsstoffe.

Der Anbau

In der Regel werden die Teesträucher direkt aus den Setzlingen herangezogen sowie wesentlich seltener auch aus den Teesamen. Die Setzlinge werden meist aus den Trieben der Mutterpflanze gewonnen, die besonders kraftvoll und ertragreich sind. Die jungen Teepflanzen werden vorerst über einen Zeitraum von neun Monaten in einem speziellen Aufzuchtbeutel, welcher mit sehr gutem Boden gefüllt ist, behutsam gepflegt und danach in die Erde gesetzt. Für einen Hektar Anbaufläche benötigt man zwischen zwölf- und dreizehntausend Setzlingen. Vor der Ernte muss die Pflanze rund drei bis sechs Jahre lang wachsen. Im Ergebnis können pro Hektar anschließend rund 1,5 Tonnen Grüner Tee hergestellt werden. Dann geht es in den Vertrieb und Verkauf. Grünen Tee kann man nicht nur in Geschäften vor Ort sondern zum Beispiel auch Online kaufen. Mehr dazu auf http://www.gruenen-tee-kaufen.de.

Die Ernte

Meistens wird der Grüne Tee zwischen einmal wöchentlich sowie einmal vierzehntägig während der gesamten Wachstumszeit geerntet. Die Farbe und der Geschmack werden vom genauen Zeitpunkt des Pflückens beeinflusst. Die Ernte erfolgt ausschließlich von Hand. Das richtige Pflücken erfordert dabei eine geschickte Hand und sehr viel Erfahrung, weshalb Frauen in der Regel diese Arbeit ausüben. Bei Tees mit sehr hoher Qualität werden stets nur die Knospen eines Triebes gepflückt, an welchem zwei Teeblätter wachsen. Um ein Kilogramm aufgussfertigen Grüntee zu erzeugen, ist die Ernte von circa acht Kilogramm Teeblätter nötig.

Bildquelle: © Depositphotos.com / noonie