Fahnenmast

Die Fahne wurde gehisst. Diesen Satz hat sicher jeder schon einmal gehört. Fahnen werden zu besonderen Anlässen wie Hafengeburtstage, runde Geburtstage von Städten oder zu Jahresfeiern von Universitäten gehisst. Die Fahnen hängen an einem Fahnenmast.

Definition Fahnenmast

Ein Fahnenmast in der Regel eine lange Stange aus Stahl, Aluminium oder Holz, an dem mithilfe eines Seiles und einer Rolle eine Fahne oder Flagge aufgezogen wird. Der Mast ist fest im Boden verankert.

Verschiedene Arten

Fahnenmaste gibt es in verschiedenen Ausführungen. Masten ohne Ausleger sind die klassischen Fahnenmasten. Sie haben oben an der Seite mehrere Karabinerhaken, an denen die Fahne bei Wind ausweht und bei Windstille herabhängt.

Fahnenmaste mit Ausleger haben den Bannerarm oben am Mastkopf und sie können sich um 360 Grad drehen.

Mobile Masten sind bestens für den Transport geeignet, zum Beispiel für Messen. Sie lassen sich sehr leicht und schnell aufbauen und benötigen kein Fundament. Zu dieser Kategorie gehören auch die Gebläsemaste, die ein Gebläse integriert haben. Diese nutzt man für Innenbereiche unter anderem bei Ausstellungen.

Zudem unterscheiden sich Fahnenmaste durch eine außen- oder innenliegende Hissvorrichtung. Bei der innenliegenden Hissvorrichtung klappert das Seil nicht am Mast.

Wann werden Fahnenmasten benötigt?

Immer, wenn eine Fahne oder Flagge zu hissen ist, wird dazu der Mast benötigt. Autohäuser brauchen sie für ihre Werbung auf den Namen, manche Unternehmen haben Fahnen an Masten vor dem Tor oder am Eingang stehen, ebenso Krankenhäuser. Ansonsten werden Fahnenmasten noch gerne für die Olympiade, Staatsempfänge, Kirchen und für die große Messen benutzt.

Platzierung und Bodenbefestigung

Damit der Fahnenmast fest und sicher steht, gibt es ein paar Punkte zu beachten. So muss er genügend Platz haben, damit die Fahne frei wehen kann und nirgends anstößt und auch von der Ferne gut zu sehen ist. Außerdem muss der Mast fest im Boden verankert sein. Daher wird er in ein Bodenrohr gesteckt und mit Bodenhülsendeckeln verschlossen. Damit der Mast optimal ausgerichtet ist, benötigt er einen Zentrierring mit der dazugehörigen Sicherung.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)