Erkältung

Erkältung

Erkältung- Quelle: flickr.com @ CT Arzneimittel GmbH

Erkältungen werden durch Viren verursacht, gegen die es keine bestimmte Therapie gibt. Das Virus tritt durch die Nasenwege und den Rachen in den Körper ein und verursacht eine Entzündung der Schleimhäute dieser Atemwege. So entstehen die bekannten Symptome wie Schnupfen und Halsschmerzen. Das Abwehrsystem des Körpers braucht bis zu 10 Tagen, um das Virus zu besiegen. Eine Erkältung ist keine ernste Erkrankung, kann aber das Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Da sie die Abwehrkräfte des Körpers schwächt, können Komplikationen wie Bronchitis oder Lungenentzündung entstehen. Mögliche Symtome einer Erkältung sind Schnupfen, Halsschmerzen, Husten und Heiserkeit. Auch eine Kombination dieser Symptome ist möglich. Mitunter tritt leichtes Fieber auf, außerdem fühlen sich viele Betroffene abgeschlagen und erschöpft.

Wann müssen sie eine Erkältung befürchten?

Die meisten Erkältungen treten im Herbst und im Winter auf. Erwachsene erkranken zwei bis viermal pro Jahr, Kinder können wesentlich öfter erkältet sein. In der Regel bessern sich die Beschwerden nach drei Tagen. Sollten sich die Symptome verschlimmern, muss ein Arzt aufgesucht werden. Das ist besonders bei hohem Fieber wichtig, denn eine deutliche Erhöhung der Körpertemperatur kann auf eine Zweitinfektion hinweisen. Eine ausgeprägte körperliche Schwäche und starke Muskel- und Gliederschmerzen können auf eine Virusgrippe hindeuten. Auch bei Verdacht auf Mandel- oder Mittelohrentzündung sollte der Arzt aufgesucht werden.

Die notwendige Medizin

Bei einer Erkältung ist keine Bettruhe notwendig. Trotzdem sollten Sie sich in den ersten Tagen schonen und auf sportliche Aktivitäten verzichten. Die Symptome der Erkältung können mit verschiedenen Mitteln gemildert werden. Nasentropfen und -sprays oder andere Mittel bei Erkältung erleichtern die Atmung, da sie die Schleimhäute abschwellen lassen, bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen sind Nasenduschen hilfreich. Wichtig ist ausreichendes Trinken, am besten warme Getränke wie Tee oder Vitamin C-haltige Heißgetränke. Wer viel Zink, Selen und Vitamin C zu sich nimmt, stärkt das Immunsystem und unterstützt den Genesungsprozeß. Auch ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft trägt zum Wohlbefinden bei.  Die beste Maßnahme zum Schutz vor Erkältungen ist häufiges Händewaschen. Außerdem ist eine Stärkung des Immunsystems sinnvoll.

    None Found