Dachsanierung

sonnenschirmDas Dach schützt Ihr Heim vor Wetterunbilden, aber über Kurz oder Lang treten auch an dem besten Dach Schäden auf. Wenn die Sanierung eines Daches unabwendbar ist, sollte man sich überlegen, ob man bei der Gelegenheit nicht auch gleich eine Wärmedämmung in das Dach einbauen möchte. Ein nach allen Regeln der Handwerkskunst gedecktes Ziegeldach schützt das jeweilige Haus im Durchschnitt 50 Jahre vor Witterungseinflüssen. Anhand bestimmter Warnsignale kann man erkennen, ob eine Dachsanierung nötig ist. Zu diesen Warnsignalen gehören morsches Holz im Dachstuhl, undichte oder feuchte Stellen, schädliche Insekten wie der Hausbock oder verrutschte bzw. heruntergefallene Ziegel.

Wie umfangreich und wie teuer eine Dachsanierung wird, hängt vom zu behebenden Schaden ab. Fehlen nur einzelne Ziege, lassen die sich auch ohne aufwändiges Gerüst vom Dach aus ersetzen. Schwieriger ist es, wenn größere Dachflächen schadhaft sind, dann muss meist die gesamte Dachhaut ausgetauscht werden. Ist das Holz marode, braucht man außer Dachdeckern auch noch Zimmerleute. Die Kosten für die vollständige Erneuerung des Dachstuhls eines Eigenheimes können leicht fünfstellige Beträge erreichen. Sollte ein Kran oder ein anderes großes Gerät erforderlich sein, hat das natürlich weitere Kosten zur Folge. Man kann die Kosten aber immerhin effizienter gestalten, indem man das einmal aufgebaute Gerüst auch gleich zu einer möglicherweise ebenfalls anstehenden Sanierung von Fenstern oder Fassaden nutzt.

Verschiedene Optionen bei der Dachdämmung

Wenn man vorhat, das Dach ganz oder teilweise neu zu decken, sollte man darüber nachdenken, ob man es nicht auch gleich dämmen sollte. Wenn mehr als 10% der Dachfläche repariert werden sollen, ist seit der Energieeinsparverordnung aus dem Jahre 2009 eine Isolierung des ganzen Daches obligatorisch. Man kann zwischen mehreren Varianten wählen: bei einer vollständigen Sanierung des Daches können Dachdecker eine Aufsparrendämmung einbauen. Eine andere Möglichkeit wäre es, vom Dachboden aus zu dämmen. Geschickte Heimwerker schaffen das auch alleine, ohne Hilfe vom Fachhandwerker. Wenn der Dachboden nur als Rumpelkammer genutzt wird, kann man auch einfach die oberste Geschossdecke dämmen.

Kosten der Dachsanierung

Das Material ist der entscheidende Kostenfaktor bei einer Dachsanierung. Kunstschiefer kostet ca. 90 Euro pro m². Ziegel und Betondachsteine schlagen mit etwa 100 Euro zu Buche und Naturschiefer sogar mit bis zu 150 Euro. Außerdem hängt der Preis der  Dachsanierung auch von der Dachform, dem Dämmstoff und dem Zustand des Dachstuhls ab.

Weitere Infos auf http://www.dachdecker-muenchen-bayern.de/.

Bildquelle: © Depositphotos.com / scanrail