Basenpuffer

Der Säure-Basen-Haushalt ist einer der wichtigsten und empfindlichsten Mechanismen für die Gesundheit unseres Körpers. Er ist mit verantwortlich für das reibungslose Funktionieren des Stoffwechselprozesses, der für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts (auch Homöostase genannt) in unserem Körper unerlässlich ist. Aber wie kann man die Homöostase aufrechterhalten um Gesundheit, Jugend und Vitalität sicherstellen zu können?

Was versteht man unter Säure-Basen-Haushalt?

Dieses Vital-Gleichgewicht stellt die Reihe physiologischer Prozesse dar, die der Körper durchführt, um einen mit der Leistung der wichtigsten Stoffwechselfunktionen kompatiblen Säuregrad (oder pH-Wert) aufrechtzuerhalten, und gilt daher zusammen mit beispielsweise Temperatur, Sauerstoffversorgung und Blutzucker als eine der Säulen des Wohlbefindens und unserer Vitalität. Schon die geringste Änderung des pH-Wertes kann die enzymatische Aktivität und damit die Stoffwechselaktivität negativ beeinflussen und zu schweren Ungleichgewichten und Schäden an Zellen und Gewebe führen. Damit alles im Körper optimal funktioniert, ist es daher wichtig, die richtige pH-Regulierung innerhalb und außerhalb der Zellen aufrechtzuerhalten, um die komplexen Stoffwechselprozesse im Zusammenhang mit der Erhaltung, Erneuerung des Gewebes und der Ausscheidung von Giftstoffen zu gewährleisten. Vom pH-Referenzwert von 7,41, also leicht basisch (oder alkalisch), abzuweichen bedeutet, die korrekte Funktion und die Geschwindigkeit biologischer Reaktionen zu verändern, die sich bei einem Unwohlsein aufgrund der Anhäufung von Abfallstoffen, chronischen Entzündungen und anderen stoffwechselbedingten Krankheiten manifestieren können.

Die wichtigsten Arten, wie der Körper einen Überschuss an sauren Substanzen produziert, sind mit Stoffwechselreaktionen und Zellumsatz verbunden. Aber auch bei starkem Stress, intensiver Muskelaktivität mit Milchsäureproduktion und oxidativem Stress, bei falscher Ernährung oder längerer Medikamenteneinnahme kann die Azidose zunehmen.

Wie erhalten Sie also das Gleichgewicht für Ihren Körper?

Die wichtigsten Möglichkeiten, unerwünschte Abfallstoffe aus dem Stoffwechsel zu eliminieren, sind die empfindlichen Organe, insbesondere die Nieren und Lungen, die ständig intensiver Arbeit ausgesetzt sind. Es versteht sich von selbst, dass wir sicherstellen müssen, dass sie angesichts der Bedeutung ihrer Rolle gesund und funktionstüchtig bleiben. An ihrer Beseitigung sind auch die Schweißdrüsen beteiligt, d.h. die Haut im Allgemeinen und der Darm. Um jedoch der übermäßigen Produktion von sauren Substanzen entgegenzuwirken, aktiviert der Körper einen Mechanismus, der als „Puffersystem“ bezeichnet wird, das Wasser, Kohlendioxid und die Mineralien Calcium, Magnesium, Eisen, Kalium und Natrium verwendet und durch seine Intervention eine gute Aufrechterhaltung des pH-Gleichgewichts unterstützt.
Die grundlegende Rolle für den Schutz des Säure-Basen-Haushalts ist der extrazellulären Matrix oder ECM zugeordnet, die wichtige Funktionen ablegt und gleichzeitig der Ort ist, an dem sich die Lymphflüssigkeit bildet: Tagsüber kann sie saure Substanzen aufnehmen, die dann nachts über die Nieren und Schweißdrüsen freigesetzt werden.

Nützlich für die Wiederherstellung der Homöostase ist auf jeden Fall die Verwendung eines speziellen und ausgewogenen Nahrungsergänzungsmittels. Die Unterstützung durch ein Ad-hoc-Nahrungsergänzungsmittel beschleunigt die physiologischen Prozesse und die Wiederherstellung der Homöostase. Achten Sie zudem stets auf eine gesunde und ausgewogene Lebensweise. Vermeiden Sie Stress, ernähren Sie sich ausgewogen, achten Sie auf Ihr inneres Gleichgewicht und vor allem: versorgen Sie Ihren Körper mit den nötigen Vitalstoffen, die er benötigt.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)