Aloe Pflanze

aloe-pflanzeMit dem neu erwachten Interesse an der Natur und an der naturgemäßen Lebensweise wird auch die Nachfrage nach Heilpflanzen wie die Aloe Pflanze und Heilkräutern immer größer.

Es gibt rund 180 verschiedene Aloe-Arten. Es sind Xerophyten von krautiger, strauchiger oder baumartiger Erscheinung. Die sehr fleischigen Blätter sind an den Rändern normalerweise gestachelt. Die Blütenstände bestehen aus Ähren weißer, gelber oder roter Blüten. Die genaue botanische Herkunft der Aloe Pflanze lässt sich nur bedingt rekonstruieren. Der Ursprung der Pflanze liegt sowohl in nördlichem Afrika, auf den Kanarischen Inseln, den Kapverden und Madeira als auch in Süd-Europa. Die Aloe Pflanze hat sich durch seine Verbreitung zum echten Kosmopolit entwickelt, der fast überall auf der Welt anzutreffen ist. Die Aloe Vera Pflanze wird mittlerweile nicht nur hauptsächlich in Nord- und Südafrika, Mexiko und dem Süden der USA angebaut sondern wird auch in Mittelamerika sowie Spanien (Kanarische Inseln) angebaut.

Der wissenschaftliche Name der Aloe Pflanze ist Aloe Vera. Die Pflanze, die besonders im trockenen Klima der Wüste gedeiht, erinnert mit ihren dicken fleischigen Blättern an Kakteen, gehört aber zur Gattung der Aloen und ist eine Lilienart( Liliaceae), die eng mit der Pflanzenfamilie der Affodillgewächse verwandt ist. Im Volksmund wird die Aloe Pflanze Wüstenlilie genannt.

Verbreitung der Aloe Pflanze und ihre Synonyme

De Aloe Pflanze ist eine vielseitige Heilpflanze, die in Wüstengegenden heimisch ist.

Unterschiedliche Qualitäten der Aloe Pflanze stammt von unterschiedlichen Arten und Herkunftsländern. Die bekannte Art Aloe Vera, auch als Aloe Barbadensis bekannt, gehört zu den kommerziell genutzten Arten der Aloe Pflanze. Für den Namen Aloe Vera gibt es Synonyme wie Aloe Vulgaris, Aloe Perfoliata, Aloe Indica, Aloe Chinensis und Aloe Ferox.

In ihrer arabischen Heimat ist die Aloe schon seit über 6.000 Jahren als Heilpflanze bekannt.

Die Aloe Pflanze hat sich vor allen Dingen wegen ihrer antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung durch die wertvollen Inhaltsstoffe einen Namen als Heilpflanze gemacht.

Zur Gewinnung der Inhaltsstoffe der Aloe Vera nutzt man das Gel der Blätter und das Harz (Droge), das durch Eindampfen des gelben Safts der Pflanze gewonnen wird. Eine Hauptanwendung der Industrie ist die Gewinnung des Gels für die Herstellung von Trinksäften und kosmetischen Produkten.

Manche Völker der Welt glauben, dass das Holz dieses Baumes die Macht hat, böse Geister abzuwehren. Daher wird das Holz des Aloe Baumes heute noch in den Tempeln von Indien und China als Weihrauch verbrannt.

Aloe Pflanze und ihre heilsamen Inhaltsstoffe

Zur Produktion der Aloe Vera Produkte kann sowohl das sanfte Gel als auch das drastisch wirkende gelbliche Harz mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen genutzt werden. Gel und Harz der Aloe Pflanze ist in ihrer Wirkung sehr unterschiedlich. Die aus den Pflanzenteilen der Aloe Pflanze gewonnenen Rohstoffe mit ihren Enzymen, Mineralstoffen und anderen biologisch aktive Substanzen werden nie unformuliert angewendet.

Wegen der keimtötenden Wirkung der Saponine sind Gykoside auf Bakterien, Viren, Pilzen und Hefen werden Produkte aus der Aloe Pflanze in der Hauptsache zur Behandlung von Hautkrankheiten, zur Wundheilung und bei innerlicher Anwendung auch als leichtes Abführmittel verwendet. Die abführende Wirkung wird durch die vorhandenen Anthraglykoside erzielt. Vor allem das Aloin, ein Derivate des Anthrachinons wirkt selektiv, mit einer Verzögerung von 8-24h auf die Peristaltik des Darms.

Durch den Fortschritt der chemischen Analytik und das gesteigerte Interesse an der Aloe Pflanze und ihrer Inhaltsstoffe konnten mittlerweile eine Vielzahl von chemischen Strukturen der geschätzten 400 Inhaltsstoffe aufgeklärt werden.

Als besonders wichtiger Wirkstoff wurde Acemannan, ein langkettiges Proteoglykan (langkettiges Zuckermolekül mit einem Eiweißbaustein) in der Aloe Pflanze identifiziert. Bis zur Pubertät können Menschen Acemannan selbst herstellen, was für die Bildung von Interleukin 1notwendig ist. Danach muss dem Körper dieser Stoff über die Nahrung zugeführt werden. Interleukin 1 gilt als potentiell hilfreicher Stoff gegen Krebs. Nicht die Vielzahl der vorhandenen Substanzen, sondern das synergistische Zusammenwirkung der einzelnen wichtigen Wirkstoffe sind entscheidend für die heilende Wirkung der Aloe Pflanze.

Wegen der starken Wirkung sollte man die Droge der Aloe Pflanze nur unter ärztlicher Aufsicht nehmen. Da Aloe sehr bitter schmeckt, benutzt man es früher, um Kindern das Nägelkauen abzugewöhnen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / kadroff