Alanya

AlanyaAlanya ist Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises im Osten der Provinz Antalya und überrascht ihre Besucher mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Mit seinen sonnigen, goldfarbenen Sandstränden und Buchten mit kristallklarem Wasser, ist Alanya eine der bekanntesten und auch beliebtesten Badeorte an der türkischen Riviera. Besonders die Urlauber aus Deutschland verbringen wegen des günstigen mediterranen Klimas gerne ihre Ferien in einem der hervorragenden Hotels, Resorts oder Pensionen der Region. Landschaftlich hat die Gegend rund um Alanya auch einiges zu bieten. Die majestätischen Felsenküsten und das mächtige Taurusgebirge bilden die imposante Kulisse der schönen Stadt Alanya mit seinen liebenswürdigen gastfreundlichen Menschen. Urlauber, die in Alanya ihre Ferien nicht nur im voll erschlossenen Urlaubsgebiet mit Sonne, Strand und Wasser verbringen möchten, sondern auch an Kultur und Architektur und Kunst des Landes interessiert sind, können unter anderem auch die kulturhistorischen Stätten der griechischen Antike in der näheren Umgebung besuchen.

Alanya – die Winterresidenz des Sultans

Alanya diente wegen des hervorragenden Klimas in der Region im 13. Jahrhundert dem seldschukischen Sultan von Rum Alweddin Kai Kobad als Winterresidenz. Zeugen dieser Zeit können Touristen heute noch in der Seldschuken-Festung Alanya Kalesi, hoch über den langen feinsandigen Sandstränden von Alanya, bewundern. Die Wahrzeichen der malerischen Hafenstadt Alanya sind der 33 Meter hohe, achteckige Turm Kizil Kule auch „Roter Turm genannt und das Arsenal der seldschukischen Flotte. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Freilichtmuseum auf der Burg, dessen Besuch mit der Besichtigung einer alten byzantinischen Kirche verbunden werden kann. Im Stadtzentrum können Urlauber die berühmte Dalmatas Höhle mit ihren Stalagmiten, eine einmalige Erscheinung der Natur, besuchen. Die Höhle wurde erst 1948 bei Bauarbeiten zur Erstellung des Hafens entdeckt. Wer an Souvenirs und Kunsthandwerk Interesse hat, sollte den Markt von Alanya nicht verpassen. Das Nachtleben von Alanya bietet den Touristen genügend Möglichkeiten zur Unterhaltung. Das Atatürk-Museum (Atatürk gab Alanya seinen Namen) sowie das archäologischen Museum von Alanya bieten kulturell interessierten Urlaubern die Möglichkeit, einige interessante Artefakte zu besichtigen.

Saison- und Langzeiturlaub

Um in Alanya einen unbeschwerten Urlaub in angenehmem Klima zu verbringen, kommt man am besten zwischen Anfang Mai und Mitte Juni ins Land. Im Hochsommer kann die drückende Hitze sehr unangenehm sein. In Alanya können Langzeiturlauber auch überwintern, da die Temperaturen nicht unter 17°C sinken. Alanya ist besonders bei den deutschen Touristen, Langzeiturlaubern und Aussteigern beliebt, was sich in der enormen Zahl der deutschen Aussiedler ausdrückt, die dort gemeldet sind.

Bildquelle: © Depositphotos.com / amoklv