Sudoku

Rätsel und Denkaufgaben sind jeher beliebt bei den Menschen. Gerade Sudoku zählt zu den beliebtesten Rätseln. Doch was genau verbirgt sich dahinter?

Definition

Bei Sudoku handelt es sich um ein Logik-, besser gesagt ein Zahlenrätsel. Dieses besteht aus 9 x 9 Felder, welche noch einmal in weitere 9 Quadranten aufgeteilt wurden. In jedem Block, jeder Reihe und jeder Spalte müssen die Zahlen eins bis neun eingetragen werden. Dort dürfen sie nur einmal vorkommen.

Zum Rätselbeginn sind, je nach Schwierigkeitsgrad, einige wenige Zahlen bereits vorgegeben. Es gibt nur eine richtige und mögliche Lösung. Das Zahlenrätsel wird aus diesem Grunde oftmals als Sudoku-Puzzle bezeichnet.

Der Schwierigkeitsgrad

Die Anzahl der vorgegeben Zahlen geben nicht den Schwierigkeitsgrad des Logikrätsel vor, auch wenn viele das Vermuten. Ein Rätsel mit nur 20 Zahlen kann genauso von einem Anfänger gelöst werden, wenn die richtige Technik angewandt wird. Daneben gibt es Rätsel, bei denen die letzten 20 Zahlen nicht einfach zu lösen sind. Hier ist oftmals eine Kombination von verschiedenen Lösungstechniken nötig.

Ausschlaggebend für den Schwierigkeitsgrad ist deshalb die Anwendung von bestimmten benötigten Techniken. Die Notwendigkeit der vorgegebenen Zahlen ergibt sich vielmehr daraus, dass eine eindeutige Lösung des Rätsels gewährleistet werden muss. Hierfür sind mindestens 17 Zahlen erforderlich. Es können aber auch mehr benötigt werden um eine eindeutige Rätsellösung zu erhalten. Aus diesem Grunde bestehen die einfachen und leichten Sudokus meist als einem halb gelösten Rätsel.

Varianten

Neben der klassischen Variante des Logikrätsels sind unzählige weitere weltweit verbreitet. Nachfolgend eine kleine Auswahl an Möglichkeiten.

Vergleichsudoku: Die Seitenlinien der einzelnen Felder weisen die Zeichen für Größer und Kleiner auf. Damit zeigen sie das Verhältnis der Zahlen zu den Zahlen in den angrenzenden Feldern auf. Diese Variante kommt ohne vorgegebenen Zahlen aus.

Even-Odd-Sudoku: Bei dieser Variante wird vorgegeben ob die einzutragende Zahl gerade oder ungerade ist.

X-Sudoku: Hier dürfen auf den beiden Diagonalen, welche ein X-Bilden, die Zahlen eins bis neun ebenfalls nur einmal eingetragen werden.

Weitere Varianten sind Multi-Sudoku, Jigsaw-Sudoku, Kreissudoku und Killer-Sudoku.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)