Ofenbau

Ofen – Inbegriff für Wärme und Gemütlichkeit in der kalten Jahreszeit. Egal ob Kamin, Kachel- oder Werkstattofen: Da gibt es Temperatur satt. Anders wie bei Heizkörpern an der Wand oder Fußbodenheizungen steht hier eine zentrale Wärmequelle zur Verfügung, die in den Raum ausstrahlt.

Altes Handwerk

Doch so komfortabel und umweltfreundlich wie heutige Öfen waren die Herde unserer Vorfahren nicht. Ausgehend von einem einfachen Lagerfeuer im Freien, konstruierten frühere Handwerker Kamine mit einem Schlot. In Burgen und Klöstern wurde damit nur ein Zimmer beheizt, die sogenannte Kemenate. Die gemauerten Kamine wurden offen betrieben. In den Bauernhäusern kamen später Kachelöfen mit Luftzügen zum Einsatz, die mit einer Feuerstelle ein ganzes Haus beheizten und noch zum Backen und Kochen dienten. In manchen Gemeinden stehen noch alte Backhäuser – ein großer Backofen zum Brotbacken für alle.

Heute finden ausgebildete Ofenbauer Arbeit in der Herstellung von speziellen Kaminen, die maßgeschneidert in moderne Häuser und Wohnungen eingepasst werden. Auch handgesetzte Kachelöfen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, bieten sie doch durch die dicke Schamottschicht lange Speicherzeiten. Besonders heimelig sind Kamingrills im Freien oder in der Kota. Für die Küche empfiehlt sich ein Multitalent: der Küchenherd zum Heizen, Backen, Kochen und Warmwasser gewinnen. Die Aufstellung sollte ein Fachmann übernehmen. Denn der Anschluss an das Ofenrohr und den Schornstein will professionell gemacht sein. Bei allen Öfen ist die Genehmigung des zuständigen Bezirksschornsteinfegers einzuholen, die fertigen Öfen bedürfen danach einer Abnahme.

Wartung ist wichtig

Ofenbau und Schornsteinanschluss sind das eine. Das andere ist die zyklische Reinigung und Wartung: Ruß und Asche muss aus den Reinigungszügen entfernt, ausgebrochene Schamotte mit Schamottierlehm neu verfugt werden. Nach einigen Jahren sind die Schamotte ausgebrannt und müssen ausgetauscht werden. Der Ofenbauer hat die Routine, das passende Material und Werkzeug dazu. Dank seines Fachwissens wird er jeden Ofen wieder fit machen für die neue Saison.

Bilderquelle und Copyright bei ofenhaus-baklarz.de