Wasserschaden

Ein Wasserschaden kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Wenn der Wasserschaden ein Gebäude betrifft, kann das für den Betroffenen sehr unangenehme Folgen haben. Oft sind Naturkatastrophen mit Überschwemmung oder Sturm und Starkregen die Ursache für Wasserschäden an Gebäuden. Auch Pfusch am Bau oder defekte Rohrleitungen eines Gebäudes nach einer längeren Gebrauchsdauer können zu Wasserschäden führen. Ein einfacher Wasserschaden im Haushalt kann schon durch eine umgestoßenen Bodenvase oder Putzeimer entstehen. Oft wird ein geöffneter Wasserhahn, der vergessen wurde zur Ursache für einen Wasserschaden. Wer sein Cabrio parkt, ohne das Dach zu schließen und von einem kräftigen Regenguss überrascht wird, kann auch von einem Wasserschaden reden. Sehr häufig sind Wasserschäden im Haushalt, wenn beim Gebrauch der Waschmaschine ein Schlauch abspringt oder platzt. Ein leichter Wasserschaden kann auch entstehen wenn bei starkem Sturm Regen durch das vom Wind geöffnete Fenster ins Zimmer eindringt. Ein Wasserschaden durch Löschwasser kommt auch gelegentlich vor.

Wasserschaden, Sachverständiger der Versicherung

Kommen durch einen Wasserschaden in der Wohnung Gegenstände Wie Möbel, Teppiche Bilder und dergl. zu Schaden, springt in der Regel die Hausratversicherung ein. Wenn es in Mehrfamilienhäusern in oberen Etagen irgendwo eine Leckage gibt und Wasser ausströmt sind die darunter liegenden Wohnung meist betroffen. Wenn ein Wasserschaden an einem Gebäudeteil, z.B. eine Türzarge gequollen ist oder das Parkett zerstört ist, tritt die Gebäudeversicherung für den Schaden ein. Um größeren Wasserschaden zu vermeiden muss bei den ersten Anzeichen eines Schadens der Hauptwasserhahn im Gebäude abgestellt werden. Der Wasserschaden muss vom Betroffenen umgehend der zuständigen Versicherung gemeldet werden. Ein Sachverständiger der Versicherung wird den Schaden begutachten und einen Bericht schreiben. Bei einem größeren Wasserschaden, die das Gebäude betreffen sind meistens umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig. Diese Sanierungsarbeiten können erst durchgeführt werden, wenn die Trocknungsmaßnahmen an den betroffenen Gebäudeteilen erfolgreich durchgeführt wurden.

Wasserschaden, gängigen Trocknungsvarianten

Ein Wasserschaden kann durch die verschiedensten Trocknungsmaßnahmen beseitigt werden.
Jeder Wasserschaden ist anders und muss daher auch individuell getrocknet werden. Zu den gängigen Trocknungsvarianten zählt neben der einfachen Raumtrocknung die Wand und Deckentrocknung. Wenn durch den Wasserschaden der Estrich des Fussbodens betroffen ist, wird die Trocknung etwas aufwendiger ausfallen.