Warmwasserspeicher

1. Was ist ein Warmwasserspeicher

Wir alle mögen es in unseren vier Wänden gerne gemütlich. Warmes Wasser aus der Leitung, morgens eine warme Dusche oder abends ein entspannendes Vollbad. Das alles ist nur durch einen Warmwasserspeicher möglich. Ein Warmwasserspeicher dient dazu, ein erwärmtes Wasser zu erzeugen oder bereitzustellen, wenn es gebraucht wird. Dabei gibt es zwei Arten von Warmwasserspeicher. Ein Warmwasserspeicher, in dem das Wasser direkt im Boiler erwärmt wird oder ein Speicher, der an die Heizanlage angeschlossen wird.

2. Wie funktioniert ein Warmwasserspeicher?

Ein Warmwasserspeicher, welcher auch bei der TWL Technologie erhältlich ist, lagert erwärmtes Wasser ab bzw. speichert es ab und gibt es erst wieder ab, wenn es gebraucht wird. Damit man ständig warmes Wasser aus dem Wasserhahn erhalten und die Wärme gespeichert werden kann, benötigt man einen Warmwasserspeicher.

3. Welche Vorteile hat ein Warmwasserspeicher?

Ein Vorteil eines Warmwasserspeichers ist die Integration des Wassers in die Heizungsanlage. So kann das Warmwassersystem in die Heizungsanlage integriert werden. Dies ist vorteilhaft, da dadurch mehr Energie gespart wird und somit weniger Energiekosten verbraucht werden. Einen weiteren Vorteil des Warmwasserspeichers ist, dass ständig warmes Wasser vorhanden ist, das aus dem Wasserhahn kommt. Warmwasserspeicher können zudem auch auf den Haushalt abgestimmt werden und nur so viel speichern, wie benötigt wird. Die Füllmenge kann, je nachdem, wie viel Wasser man verbraucht, danach ausgerichtet werden. Des Weiteren kann das Warmwasserspeicher in die Solaranlage mit integriert werden und spart somit auch wieder Energiekosten. Da durch die Solaranlage zwei Wärmetauscher gebraucht werden, kann das Wasser auch ohne Sonneneinstrahlung mit der Heizung erwärmt werden. Der Vorteil am Warmwasserspeicher ist, dass dieser zentral über das Heizungssystem geregelt werden kann und eher für größere Haushalte geeignet ist. Zwar ist ein Warmwasserspeicher teurer in der Anschaffung, weist aber im Nachhinein geringere Betriebskosten auf. Der wichtigste Vorteil ist aber, dass der Speicher Wasser für längere Zeit speichern und als warmes Wasser ausgeben kann.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)