Umzugsantrag

Ein Umzug ist aus diversen Gründen dringend erforderlich. In diesem Zusammenhang fallen etliche Kosten an. Wer Arbeitslosengeld II bezieht, benötigt in der Regel die Hilfe des Jobcenters. Neben den reinen Umzugskosten fallen gerne noch Zusatzkosten für eine eventuelle Renovierung oder Kaution an. Das ein oder andere Mobiliar wird wahrscheinlich benötigt. Ohne Antragsstellung für den Umzug über das Jobcenter, wird es keine Übernahme der Kosten geben.

Wertvolle Tipps für den Antrag für den Umzug über das Jobcenter:

Ein gewichtiger Grund sind bspw. gesundheitliche Einschränkungen. Die aktuelle Wohnung ist nicht mehr zumutbar. Die eigene Mobilität ist so eingeschränkt, dass die bisherige Wohnung durch mangelnde Barrierefreiheit nicht mehr zumutbar ist. Ebenso sind die Chancen auf eine Bewilligung des Antrages hoch, wenn die Wohnung nicht mehr zumutbar durch bspw. Schimmel und großer Wasserschaden ist.

Es gab jüngst Familienzuwachs oder es liegt eine Schwangerschaft vor. Die alte Wohnung ist zu klein. Mit dem familiären Zuwachs steht eine größere Wohnung der Schwangeren zu.

Eine Scheidung steht ins Haus oder der Lebenspartner hat sich getrennt. Ein Umzug wird notwendig, da die Wohnung von den Kosten alleine nicht zu tragen ist. Mit dem Antrag kann ebenso eine Ausstattung für die neue Wohnung beantragt werden. Dies wird in dem Fall möglich sein, wenn dem Partner z.B. das gesamte Mobiliar gehört oder der künftige Ex-Ehemann die Hälfte der Möbel mitnimmt.

Erfreulicherweise kam es zu einer Vertragsunterzeichnung für eine neue Arbeit in einer weit entfernten Stadt. Das Jobcenter unterstützt den Umzug finanziell.

Wird ein Elternteil pflegebedürftig und die Pflege muss übernommen werden, dann wird das Jobcenter finanziell beim Umzug behilflich sein.

Bei einer unverschuldeten Kündigung durch den Vermieter, wie Eigenbedarf, macht das Jobcenter in der Regel keine Schwierigkeiten.

Generell gilt, bei der Antragsstellung immer eine gute Begründung vorlegen. Des weiteren sollte darauf geachtet werden, so früh wie möglich den Antrag einzureichen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)