Umstandsmode

womanIn anderen Umständen sein. So lautet die Definition von ’schwanger sein‘. Man kann auch sagen, in freudiger Erwartung und guter Hoffnung sein, ein Kind in sich tragen oder einfach Mutter werden. Als Umstandsbekleidung bezeichnet man die Bekleidung, die schwangere Frauen, ab dem Moment tragen, von dem ab sie deutlich mehr Rundungen ausweisen. Denn diese Umstandsmode ist weiter und großzügiger geschnitten, verfügt über Gummizüge an den wichtigen Stellen, wie den Bund und hat neben anderen eleastischen Einsätzen auch Bänder, die eine variable Weiteneinstelleung ermöglichen. Umstandsmode besteht in der Regel aus Oberbekleidung, Unterwäsche und Bademode für schwangere Frauen.

Was sind ganz wichtige Punkte bei der Auswahl von Umstandsmode?

  • Bequemlichkeit
  • Flexibilität
  • hochwertiges Naturmaterial
  • Kombinierbarkeit

Der Tragekomfort und die Bequemlichkeit sind die absolut wichtigsten Punkte, denn ein zu enger Bund oder ein schlecht sitzender BH sind in der Schwangerschaft ein zu vermeidendes No-Go. Elastische Gummizüge, Bänder und dehnbare Einsätze in Kombination mit großzügigem Schnitt und weichen, elastischen Materialien sind hier gefragt. Naturmaterialien verhindern zu starkes Schwitzen oder wunde Stellen an empfindlichen Körperteilen. Die Kombinierbarkeit der Einzelteile einer Schwangerschaftsgarderobe versteht sich von selbst. Der Rock, die Jegging oder die Latzhose sollten jederzeit mit der Bluse oder dem T-Shirt kombinierbar sein, je nach Anlass. Beim Einkauf von Umstandsmode sollte sich jede werdene Mutter über die Basics klar sein, und dann dazu passend kombinieren. Brauche ich ein Business-Kostüm oder reichen zwei gute Umstandshosen, die farblich und in der Weite flexibel sind? Möchte ich lieber ein paar Umstandkleider oder komme ich in Beruf und Alltag besser mit Rock, Legging und Pulli zurecht? Im Internet kann man sich beispielsweise bei www.nitis-flotte-kindermoden.de umschauen.

Aus welchen Teilen besteht ein komplettes Set Umstandsmode?

  • Schwangerschafts (Still-)- BH
  • höher geschnittene Unterhöschen mit elestischem Einsatz am Bauch
  • venenstützende Strümpfe oder Strumpfhosen mit dehnbarem Baucheinsatz
  • Bluse, T-Shirt, Oberteile in passender Weite
  • Umstandshose, Legging, Jegging, weitenverstellbarer Rock
  • bequeme Nachtwäsche
  • optional ein Badeanzug

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)