Trinkwasserinvestition

TrinkwasseraufbereitungTrinkwasser ist zweifelsfrei das wichtigste Lebensmittel für den Menschen. Es ist unersetzlich für seinen täglichen Wasserbedarf und findet unausweichlich in vielfacher Weise Anwendung in der Speisenzubereitung. Allein in Deutschland verbrauchen alle Bürgerinnen und Bürger jeden Tag über 120 Liter. Durch eine weiterhin stark wachsende Weltbevölkerung und durch den Klimawandel wird sich zwangsläufig der Bedarf stark erhöhen und das Elixier des Lebens zu einem knappen Gut werden. An dieser Stelle möchte PESEUS Anlegern mit kleinem oder mittlerem Budget ein Forum bieten, mit innovativen und weltweit eingesetzten Konzepten hohe Renditen zu erzielen und den unstillbaren Durst in der Welt zu stillen.

Das „Gold von morgen“

Nach der Bankenkrise, der hohen Staatsverschuldung und den Niedrigzinsen scheint die Frage berechtigt, welche Anlageformen denn heute überhaupt noch sinnvoll sind. Dabei sind bei der Wahl von Vermögensprodukten drei Faktoren durchgängig von Belang, nämlich Gewinn, Chance und Transparenz. Peseus bietet ein einfaches und verständliches Konzept, bei dem Investitionen einer wassersparenden Sanitärtechnik zugutekommen. Das Tochterunternehmen, die EuroSino GmbH, bezieht direkt von den führenden Herstellern beispielsweise wasserlose Urinale, mit denen sich 100 000 bis 300 000 Liter Wasser jedes Jahr sparen lassen. Diese werden dann weltweit in Regionen vertrieben, die von Wasserknappheit bedroht sind – wie Chinas Großstädte. Um dort schellen Lösungen herbeiführen zu können, ist die Regierung bereit, viel Geld zu investieren. Somit lässt sich mit einer Investition in wassersparende Zukunftstechnologien bei kalkulierbarem Risiko ein hoher Gewinn erwirtschaften. Kalkulierbar ist das Risiko deshalb, weil sie verständlich, nachhaltig und auf eine immer höhere Nachfrage trifft. Darüber hinaus garantiert ein patentrechtlicher Schutz für die wassersparenden Produkte hohe Gewinne auf dem Weltmarkt. Weitere Informationen rund um das Thema „Gold von morgen“ finden Sie auf gold-von-morgen.de.

Ein Vergleich mit anderen Investments

Natürlich kann man sein Geld auch in anderen Investments anlegen. Dabei steht eine ganze Palette von Geldanlagen bei Banken und am Kapitalmarkt zur Verfügung. Doch Angesichts der schon geschilderten Niedrigzinsen und Inflation scheiden Sparbücher, Tagesgeldkonten und Kapitallebensversicherungen aus – insofern eine positive Rendite bei vertretbarem Risiko anvisiert ist. Was also jenseits der Klassiker bleibt, ist ein hochspekulatives Investment und eine Anlage auf dem Gütermarkt, der hauptsächlich aus natürlichen Ressourcen besteht. Letztere sind dadurch gekennzeichnet, dass sie knapp sind und auf dem Weltmarkt hoch nachgefragt werden. Hierunter fallen Edelmetalle und Rohstoffe genauso, wie Trinkwasser, das bezogen auf die weltweiten Wasservorräte nur zu 3 Prozent in Form von Süßwasser anzutreffen ist. Aufbereitung von genießbarem Flüssigen und Produzenten von Alternativen zur gewöhnlichen Wasserverwendung haben deshalb Hochkonjunktur. Und auch auf lange Sicht dürfte immer mehr Dürren und die globale Erwärmung deren Bedeutung steigern.

Bildquelle: © Depositphotos.com / trueffelpix