TENS

arztTENS bedeutet Transkutane elektrische Nerven-Stimulation und ist eine schonende Elektrotherapie bei Rückenschmerzen. Diese Reizstromtherapie kann vom Patienten selbst angewandt werden.

TENS zur Selbstbehandlung

Das TENS-Gerät wir mit einer Batterie in Betrieb genommen und kann direkt am Körper getragen werden. Je nach Modell verfügt das Gerät über zwei bis acht Elektroden welche am Rücken auf der Haut platziert werden. Über das Bedienteil wird das gewünschte Tens Programm und die Stromstärke ausgewählt und die wohltuende Therapie kann beginnen. Jedes Programm hat eine vorgegebene Anwendungszeit. Die Behandlung mit dem TENS-Gerät kann zu jederzeit abgebrochen werden. Sind die Elektroden defekt, unterbricht das Gerät die Anwendung selbstständig.

Elektrotherapie für zu Hause

Eine Tens-Therapie bei Rückenschmerzen beruht auf dem Einfluss elektrischer Impulse, welche gezielt auf die Schmerzleitenden Nervenfasern wirken. Das Tens Stimulationsgerät erzeugt einen Reizstrom, der die Erregungsleitung der Nervenfasern blockiert, sodass der Schmerz nicht weitergeleitet wird. Eine Therapiesitzung nimmt etwa fünfzehn bis dreißig Minuten Zeit in Anspruch. Sollte nach einer regelmäßiger Anwendung mit dem Tens nach ein bis zwei Wochen kein eindeutiger Effekt bemerkt werden, empfiehlt es sich eine Pause von mindestens zehn Tagen einzulegen. Eventuell ist ein Wechsel auf eine andere Elektrotherapie sinnvoll.

Günstig und einfach

Die Tens-Methode ist eine preiswerte und nebenwirkungsarme Behandlung bei Rückenschmerzen. Die Handhabung ist auch für Laien sehr einfach. Eventuelle Nebenwirkungen können Reizungen der Haut rund um die Klebeelektrode sein. Während der Behandlung ist ein Kribbeln zu spüren, welches nach Abschalten des Geräts direkt verschwindet. Die Tens Behandlung wird in der Regel ausgezeichnet vertragen, da die Intensität der Stromstärke individuell an das persönliche Empfinden angepasst werden kann.

Übernahme der Kosten

Bei Rückenschmerzen die zum Beispiel in Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen stehen, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nach Antragstellung die Mietkosten eines Tens Geräts. Die Verordnung ist meistens für drei Monate gültig und kann ohne Schwierigkeiten verlängert werden. Wer so ein Gerät kaufen möchte, profitiert davon, da es wartungsarm ist und über viele Jahre verwendet werden kann.

Bildquelle: © Depositphotos.com / andresr