Tapete

Die Tapete – Gestaltungsvielfalt an der Wand

Seit jeher dekorieren Menschen ihre Wände. Den Anfang findet die Wandgestaltung in Höhlenmalereien. Später wurden Mosaike und Fresken zum Sinnbild des schönen Wandschmucks.

Zur Entstehung

TapeteBereits im 14. Jahrhundert entstanden erste Wandpapiere, damals noch als Kunst. Ab dem 17. Jahrhundert, als die Kombination von Papierherstellung und Druck serienreif wurde, entstanden die Vorläufer der Tapete. Seitdem haben sich Druckverfahren und Papierherstellung verbessert, so dass Anfang des 18. Jahrhunderts eine riesige Palette an Designs zur Verfügung stand. Ein Höhepunkt der Entwicklung waren Panoramatapeten, die ganze Landschaften und Szenarien auf Wände brachten. Um 1830 ermöglichte die Erfindung des Rundschöpfsiebes die Herstellung von Endlostapete. Heute bestechen Tapeten im Hinblick auf Qualität, Vielfalt und Anwendung. Moderne Tapeten lassen sich leicht verarbeiten und sind auf der Rolle in verschiedensten Mustern und Prägungen erhältlich.

Nutzen

Tapeten dienen der Wandgestaltung. Sie beeinflussen das Erscheinungsbild eines Raumes durch Farbwirkung oder strukturelle Besonderheiten. Wohnräume erhalten dadurch ihr individuelles Gesamtbild und ihre Atmosphäre. Beispielsweise wirken kleine Räume durch die Wandgestaltung in warmen Farbtönen größer. Mit Motivtapeten lässt sich die Enge einer kleinen Stadtwohnung sogar in eine räumliche Weite verwandeln. Die Bewohner bekommen beispielsweise den Eindruck, am Meer zu wohnen. Tapeten werden auch in Küchen- und Badräumen verwendet, um die Gestaltungsmöglichkeiten zu erhöhen. Denn Fliesen bieten meist nur wenig kreativen Freiraum. Wasserfeste Tapeten, die sich abwaschen lassen, erweitern hier die Entfaltungsspanne.

Anwendung

Tapezieren ist eine einfache handwerkliche Tätigkeit. Das Papier wird mit Tapetenkleister an die Wand geklebt. Hierzu wird die Tapetenbahn zugeschnitten und auf einem Tapeziertisch eingekleistert. Anschließend wird sie an die Wand geklebt. Nachdem der Kleister getrocknet ist, kann die Tapete beliebig gestrichen werden. Moderne Tapeten lassen sich noch einfacher verarbeiten. Vliestapeten werden bequem auf die eingekleisterte Wand geklebt. Tapeten mit glatter Oberfläche lassen sich zudem mit Wandaufklebern verschönern, die von Tattoos über Fotokreationen bis hin zu eigenen Illustrationen reichen können.
(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)