Smoker

Der Smoker, ein mit Holz oder Kohle befeuertes Gerät zum garen und räuchern von Speisen, hat seinen Ursprung in den USA. Der Smoker entwickelte sich aus der Technik, Fleisch über einen gewissen Zeitraum bei niedrigen Temperaturen in einer mit Glut beheizten Erdgrube zu garen. Nachdem sich die Zubereitungsart in der Erdgrube durchgesetzt hatte, wurden bald andere Techniken ausprobiert und Gerichte unter umgedrehten Stahlwannen zubereitet. Mit der Zeit entwickelten die grillfreunde in den Südstaaten der USA den Ugly Drum Smoker, ein mit Holzkohle befeuertes Gerät zur Barbecue-Zubereitung. Der Barbecue-Smoker wurde ohne Ausnahme nur aus Abfall- und Restmaterialien hergestellt. Im Gegensatz zum Grillen haben die Speisen bzw. das Grillgut im Smoker keinen direkten Kontakt zur Glut oder dem Feuer.

Smoker, Verhältnis zwischen Fleisch und Knochen

Beim Barbecue werden in der Regel Fleischportionen verwendet, die einen hohen Fett- und Bindegewebsanteil aufweisen oder ein ungünstiges Verhältnis zwischen Fleisch und Knochen haben. Im Smoker werden als Suppen- und Schmorfleischstücke vom Schwein, Rind und auch Lamm gegart. Fisch wird im Smoker nur selten zubereitet. Das Barbecue gewann bei der Bevölkerung in den USA erst Anfang des 20. Jahrhunderts an Bedeutung, da die ersten kommerziellen BBQ-Restaurants ihren Betrieb aufnahmen. Durch BBQ-Wettbewerbe, bei denen die Notwendigkeit erkannt wurde, die Smoker transportabel zu gestalten, erlangte Barbecue-Smoker einen gewissen Bekanntheitsgrad bei den Grillfreunden. Mittlerweile wird der der Smoker in verschiedenen Ausführungen weltweit bei Barbecues eingesetzt.

Smoker, Grill Smoker aus massivem Stahl

Die klassische Form des Barbecue-Smokers ist der Barrel-Smoker. Das Grillgerät besteht aus einem runden dickwandigen Stahlrohr mit einer Wandstärke von 5 bis 10mm. Der Durchmesser schwankt zwischen 40 und 60cm, kann aber durchaus bei einer „Marke Eigenbau“ anders ausfallen. In diversen Online-Shops sind hochwertige handgefertigte BBQ Grill Smoker aus massivem Stahl zu erwerben, die jedes Barbecue zu einem Event werden lassen. Der Smoker besteht in der Regel aus 2 Kammern. Eine große horizontale Kammer, auch Pit genannt, in der das Fleisch gegart wird und eine zweite, etwas tiefer gelegene Kammer, die Side-Fire-Box genannt wird, weil dort das Feuer angefacht wird.