Sicherheitsschuh

sicherheitsschuhDer Sicherheitsschuh – eine fundamentale Sicherheitsmaßnahme

Für die Sicherheit finden sie Anwendung innerhalb von unterschiedlichen Unternehmen und bieten dem Träger Schutz vor Verletzungen. Sicherheitsschuhe sind als Halbschuhe oder Stiefel erhältlich. Diverse Materialien stehen für den jeweiligen Zweck der Verwendung zur Verfügung werden dadurch dem Einsatzbereich angepasst. Diese Schuhe bieten dem Träger durch Stahlkappen im vorderen Bereich Sicherheit und die Sohle besteht aus belastbarem Gummi, damit kein Nagel in den Innenraum des Schuhs gelangen kann. Als Obermaterial wird oftmals Leder verwendet. Bedingt durch den Anwendungszweck muss der Sicherheitsschuh auserkorene Richtlinien erfüllen, bei der die Schuhe von der Berufsgenossenschaft in unterschiedliche Bereiche eingeteilt werden. Die unterschiedlichen Kategorien werden durch eine vorgegebene Norm festgelegt, deren Angabe durch Kürzel der Buchstaben und in Klammern die notwendigen Zusatzangaben umfassen.

Die Kategorisierung der Buchstabenkürzel

• SB: Basisanforderungen (FO)
• S1: Additionale Anforderungen (A/FO/E)
• S1P: Additionale Anforderungen (A/FO/E/P)
• S2: S1 mit eingeschränkter Wasserdichtigkeit (A/FO/E/WRU/P)
• S4: S1 mit additionaler Wasserdichtigkeit
• S5: S4 und additional durchtrittsicher
• A: Antistatisch
• C: Leitfähig
• E: Energieaufnahme im Fersenbereich
• P: Durchtrittsicher
• CI: Kälteisolierung
• HI: Wärmeisolierung
• FO: Resistenz der Sohle gegen Benzin und Öl
• HRO: Verhalten bei Kontaktwärme
• SRA: Rutschhemmend bei Reinigungsmitteln und Keramikfliesen
• SRB: Rutschhemmend bei Stahlböden und Glycerin
• SRC: Rutschhemmend bei Keramik, Stahlböden, Reinigungsmitteln und Glycerin
• WR: Besondere Wasserdichtigkeit
• WRU: Im Oberbereich des Schuhs wird Wasser abgehalten

Anbieter von Sicherheitsschuhen führen oben genannte Kürzel im Artikeltext an (siehe tragardo.de)

Sicherheitsschuhe und ihr Anwendungsbereich

Der Sicherheitsschuh bietet vor allem einen Schutz auf Baustellen oder im Umgang mit gefährlichen Substanzen. Bei der Feuerwehr kommen resistente Sicherheitsschuhe die nicht Entflammbar sind, zum Einsatz. In Großküchen werden Sicherheitsschuhe angewendet, damit keine Verletzungsgefahr bei Sägearbeiten oder anderen Geräten entstehen. Auch die Bereiche Handwerk und Bauwesen werden abgedeckt. Für Außenarbeiten in den Wintermonaten gibt es separate Winter-Sicherheitsschuhe und auch für den forstwirtschaftlichen Bereich sind Schnittschutzschuhe erhältlich. Sicherheitsschuhe sind entweder mit Klettverschluss oder Schnürsenkel für die Anwendung ausgestattet.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)