Schlafzimmer

schlafzimmerEin Haus oder eine Wohnung ist in der Regel in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Diele Bad und Gäste-WC unterteilt. Im Gegensatz zu längst vergangenen Zeiten, in denen das Schlafzimmer lediglich zum Schlafen seinen Zweck erfüllte, wird heutzutage das Schlafzimmer sowohl als persönliches Refugium als auch als Rückzugsort zur Entspannung großzügiger geplant und ist der mitunter der meist genutzte Raum im Haus oder der Wohnung. Bei einer hohen Lebenserwartung von >80 Jahren verbringt der Mensch im Durchschnitt rund 24 Jahre mit Schlafen. Wer ein Schlafzimmer planen möchte, muss daher einige wichtige Überlegungen in den Planungsprozess einfließen lassen. Um die Größe des Schlafzimmers festzulegen, sollte entschieden werden, ob das Schlafzimmer nur als Schlafplatz genutzt werden sollte oder auch ein Ankleidezimmer bzw. ein Arbeitsplatz in diesen Raum integriert wird. Zur Lösung der Planungsideen sollte unbedingt das Budget für das Schlafzimmer festgelegt werden.

Matratzengrundsysteme für das Schlafzimmer

Bei der Planung des Schlafzimmers ist die Gestaltung von Wand, Boden und Decke von großer Wichtigkeit. Das Bett nimmt als Herzstück die dominierende Rolle im Schlafzimmer ein. Beruhigende Farben, attraktive Möbel und eine rückenschonende Matratze für das Herzstück des Schlafzimmers sind für das ideale Schlafzimmer essentiell. Schlafzimmereinrichtungen haben sich in den letzten Jahren grundsätzlich geändert. Besonders bei den Bettenoberflächen, die dem Bett einen schwebenden Charakter verleihen, hat sich einiges getan. Modern sind Oberflächen aus Stoff oder Loom, einem mit Papier umwickelten Drahtsystem. Lebhafte Oberflächen lassen dem Planer viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. Das Bett sollte nicht überdimensioniert sein. In einem kleinen Zimmer wirkt ein z.B. ein Boxspringbett überdimensioniert. Wichtig ist die Wahl der richtigen Matratze. Für Menschen mit Rückenproblemen stehen vier Matratzensysteme zur Auswahl zur Verfügung. Bei der Planung kann zwischen Kaltschaum, Naturlatex, Taschenfederkern oder einer viskoelastischen Matratze entschieden werden. Für hohe Druckentlastung sorgen die Matratzen der neuesten Generation. Der hierbei verwendete Gelschaum ist softer als Viskoschaum und passt sich hierdurch schneller der Körperform an.

Grundlegende Bausteine zur Planung des Schlafzimmers

Bei der Wahl der Möbel und der Gestaltung des Raumes durch Einbaumöbel mit Einbauschränken oder Möbel von der Stange sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Um die Koffer, Bettwäsche und Sportsachen zu verstauen wird viel Stauraum benötigt. Der Entwurf maßgefertigter Möbel mit Schiebetüren verspricht optimale Nutzung der verfügbaren Flächen. Auch die Lichtsituation ist bei der Planung des Schlafzimmers zu beachten. Die Größe der Fenster ist entscheidend für die Auswahl der Beleuchtung. Wer die Lage seines Schlafzimmers frei bestimmen kann, hat die Möglichkeit das Zimmer nach der Lehre von Feng Shui bei der Planung in Richtung Westen auszurichten. Diese Ausrichtung des Schlafzimmers sollte eine ausgeprägte reizlindernde und stressmildernde Wirkung zeigen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / sanya253