Safari

Eine Safari durch Ostafrika stellt eine wunderbare Gelegenheit dar, das Land, die Tiere und die Natur zu erkunden. Neben den altbekannten Fotosafaris, wobei sich die Touristen auf Fotos beschränken, gibt es noch eine weitere Form der Safari. Eine Safari im Sinne einer Großwildjagd. Bis heute kann der Tourist in großen Teilen Afrikas, gegen eine hohe Summe Geld, Großwild erlegen. Ethisch nicht einwandfrei, ist die Großwildjagd, in Form einer Safari zu einem großen Wirtschaftszweig Ostafrikas geworden. Mit speziellen Safari Fahrzeugen werden die Touristen in den Dschungel und in die Steppen des jeweiligen Landes gebracht, wo sie auf Erkundungstour gehen können. Eine Safari durch die Tierwelt zählt zu den Höhepunkten eines jeden Urlaubs.

Eine aktive Form des Urlaubs

Ostafrika bietet mit seinen zahlreichen beeindruckenden Ländern eine Vielzahl von Zielen für ihren Aktivurlaub. Aktivreisen verzaubern die Urlauber durch die verschiedenen

Safari

Safari- Quelle: flickr.com @ Doug888

Highlights. Eine sportliche Reise kann demnach zu den traumhaften Stränden und Landschaften von Mauritius führen, wo der Urlauber in einem paradiesischen Ambiente abtauchen kann. Außerdem kann der Urlauber den Dschungel mit Hilfe einer Safari erkunden und so die Lebensweise der wilden Tiere studieren. Es wird deutlich, dass dem Urlauber keine Grenze gesetzt wird, wie er seinen Urlaub gestalten kann.

Die Gefahren im Hinterkopf behalten

Jeder Urlauber der sich für eine Aktivreise entscheidet, muss die Gefahren beachten die auftreten können. Ausgebildete Guides sorgen auf den Aktivreisen für die Sicherheit der Urlauber und gewährleisten somit einen reibungslosen Ablauf der einzigartigen Reise.