Richtlinie VDI 6022

Raumlufttechnische Anlagen RLT-Anlagen: Reinigung und Hygieneinspektionen nach VDI 6022

Berufsgenossenschaften und Gesetzgeber schreiben für hygienesensible Bereiche regelmäßige Hygieneinspektionen vor: Jeder Betreiber einer RLT-Anlage ist zur Umsetzung der Richtlinie VDI 6022 „Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“ eigenverantwortlich verpflichtet. Hygiene-Inspektionen stellen sicher, dass die eingesetzte Raumlufttechnik den aktuellen Standards gerecht wird. Für lebensmittelverarbeitende Betriebe gelten sehr harte Anforderungen.

Die Richtlinie VDI 6022 setzt wiederkehrende Kontrollen, Wartungs- und ggf. Reinigungsarbeiten voraus. Nur so ist die Sicherstellung eines einwandfreien Betriebsstatus einer Raumlufttechnischen Anlage gewährleistet. Allerdings sind viele Verantwortlichen mit dieser Instruktion nicht vertraut.

Nach einer erfolgten Inspektion sollte Transparenz darüber bestehen, wo es Handlungsbedarf gibt. Wer rechtzeitig handelt, kann die Folgekosten reduzieren. Auch Aufwendungen für die Wartung oder Instandsetzung der Systeme werden mit konsequenten Inspektionen weniger.

Ob alles hygienisch korrekt ist, wird von den Gewerbeaufsichtsämtern und den Ämtern für Arbeitsschutz als staatliche Einrichtungen beobachtet. Technische Aufsichtsbeamten inspizieren die korrekte Durchführung der Anordnungen in den Unternehmen. Sie inspizieren die Luftfilter, den Kondensatablauf, Ventilatoren, die Gebäudehülle an sich und vieles mehr. Besonders wichtig werden auch regelmäßige Luftkeimmessungen sowohl der Innen- als auch der Außenluft gesehen.

Wenn man die Reinigung einer Raumlufttechnischen Anlage beim Fachmann in Auftrag gibt, garantieren Fachkräfte eine wirksame und dabei umweltschonende Reinigungsprozedur. Nur zertifizierte Fachkräfte dürfen laut VDI 6022 Arbeiten an Raumlufttechnischen Anlagen durchführen. Diese Reinigung kann individuell je nach Projekt mit Nass-, Trocken-, Strahl- oder Dampftechnik geschehen. Bei Verunreinigungenen mit Fettablagerungen sind besondere Verfahren vonnöten. Moderne Reinigungstechniken halten den Aufwand für die Demontage gering und minimieren auf diese Weise die Ausfallzeiten.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)