Rasierer

Die Geschichte der Rasur ist fast so alt wie die Geschichte der Menschheit. Die Haarentfernung aus hygienischen oder kosmetischen Gründen ist also kein Phänomen der Neuzeit. Haarlose Körper und ein glattes Gesicht galten schon immer als Schönheitsideal verschiedener Kulturen. Bereits der Urmensch befreite sich von lästiger Körperbehaarung. Früher benutzten die Menschen bevorzugt Steinmesser, Muschelschalen oder geschliffene Feuersteine als Rasierer. Sogar Haifischzähne, die besonders scharf sind, wurden als Rasierer benutzt. Die Rasur von heute ist da natürlich weitaus komfortabler.

Rasierer, Nass- oder Trockenrasur

Bei einer Rasur werden die Barthaare kurz über der obersten Hautschicht entfernt. Das Haar wird durch den Rasierer so gekürzt, dass es nicht mehr fühlbar ist und die Haut ganz glatt erscheint. Klinge oder Elektrorasierer, das ist hier die Frage .Bevor Philips 1934 den ersten Trockenrasierer, den Philishave auf den Markt brachte, wurden die verschiedensten Methoden der Nassrasur zur Barthaarentfernung verwendet. Ganz traditionell ist das Rasiermesser, welches bis in die 40er Jahre von jedem Mann zur täglichen Rasur benutzt wurde. Verdrängt wurde es jedoch von den Klingensystemen, die verschieden Hersteller entwickelten. Die Entwicklung dieser Rasierer ging rasant voran und brachte immer wieder neue komfortable Rasierer mit sicheren Klingensystemen auf den Markt, die vor Verletzungen schützen. 1939 gesellt sich zu den vorhandenen Rasiersystemen der erste elektrische Philips Rasierapparat mit rotierendem 3-Klingen-Scherkopf-System zur Produktpalette dazu und revolutioniert die Rasur.

Rasierer, Nassrasur bedeutet Unabhängigkeit vom Strom

Das Thema Wahl des geeigneten Rasierers ist ein immerwährender Männerstreit. Die einen schwören auf ihre gewohnte Nassrasur, die anderen behaupten es gäbe nichts, was so gründlich arbeitet wie ein Elektrorasierer. Eine Rasur mit dem elektrisch betriebenen Rasierer dauert nur wenige Minuten. So eignet sich eine Elektrorasur vor allem für Männer die wenig Zeit haben, aber auf eine tägliche Rasur nicht verzichten können Der Vorteil des Nassrasierens ist jedoch das man unabhängig vom Strom ist. Zudem schätzen viele Männer das Ritual der Nassrasur.