Präsentationsmappe

Der praktische Wert einer Präsentationsmappe

Wenn Sie beim Vorstellungsgespräch vor einer Gruppe eine Präsentation halten, wirkt sich dies positiv aus, wenn Sie eine Kopie Ihrer Präsentation und etwaige Handzettel in einem professionellen Ordner beilegen (Präsentationsmappe). Das Publikum hat nicht nur die Informationen, die es zu Ihrer Präsentation hinzufügen kann, sondern die Informationen in einer gut organisierten Art und Weise zu präsentieren, damit Ihr Publikum auf Ihre Präsentation zurückgreifen und leicht finden kann, was es benötigt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um über die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Publikums nachzudenken, bevor Sie den Ordner zusammenstellen. Ihre Präsentation wird Ihnen dabei helfen, ein professionelles und aufpoliertes Image aufzubauen.

Strukturierter Auftritt

Eine Präsentationsmappe dient vor allem, um sich selbst besser präsentieren zu können. Hier sind alle wichtigen Informationen enthalten und erzeugen einen professionellen ersten Eindruck. Die Daten und Informationen erzeugen eine gewisse Ordnung und verleihen der Präsentationsmappe Struktur.

Optik und Größe

Kaufen Sie einen großen Präsentationsordner. Wählen Sie eine Farbe, die zum Gesamtbild passt. Meistens eignen sich blaue und grüne Mappen. Die Farbe sollte auch zum Publikum passen, für das er bestimmt ist. Verschiedene Mappenvarianten können beispielsweise auf der Website von Mappenhaus.de eingesehen werden.

Mappe

Beispiel: Sie sind ein kleiner Unternehmer und wollen an Ihre Kunden etwas verschicken. Dann bietet sich an, Präsentationsmappen mit Ihrem Firmenlogo zu verschicken, damit Ihre Kunden sofort wissen, von wem die Mappe ist.

Das Arbeiten mit einer Präsentationsmappe

Gliedern Sie die Informationen und Daten in der Mappe in logische Abschnitte. Weiterhin darf das Inhaltsverzeichnis nicht fehlen, damit sich der Leser der Mappe jederzeit zurecht finden kann. Grafiken und Bilder werten das gesamte Erscheinungsbild auf. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Bewerbungsfoto der Mappe beilegen. Viele Bewerber nehmen ein einfaches Passbild, auf dem Sie nicht lächeln. Sie wollen mit dem Bewerbungsfoto einen freundlichen und netten Eindruck machen. Daher sind Passbilder ungeeignet.

Überprüfen Sie noch einmal Ihr Bewerbungsschreiben nach Fehlern und kontrollieren Sie die Struktur. Jetzt drucken Sie die Dokumente aus und legen Sie der Mappe bei.

Bilderquelle und Copyright: https://www.mappenhaus.de/ Druckerei Lindner