Ökostrom

Der Begriff Ökostrom ist nicht gesetzlich geschützt. Jeder Stromproduzent kann sein Produkt Ökostrom nennen. Die Nebenkosten für Wohnraum sind mittlerweile durch gestiegene Energiekosten zur zweiten Kaltmiete angewachsen. Vor allem sind für die privaten Verbraucher sind die Kosten für Strom stark gestiegen. Der Grund für die Preiserhöhungen sind gestiegene Netzentgelte, die stark erhöhte EEG-Umlage und neue staatliche Abgaben. Die Verbraucher können sich zur Kostenersparnis über Vergleichsportale wie Ampigo.de den günstigsten Stromtarif online berechnen lassen. Der Strom der dem Verbraucher geliefert wird, besteht im Mix aus Öko-Strom und Strom aus konventioneller Produktion (Strom aus Kohlekraft und Atomstrom). Immer mehr Deutsche wechseln zu einem Öko-Stromanbieter. Bisher beziehen ca. 4,5 % der deutschen Haushalte Ökostrom. Tendenz steigend.

Ökostrom, Definition für Ökostrom

Der Ökostrom besteht aus erneuerbaren Energien oder aus Anteilen aus hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, die mit Erdgas betrieben werden. Die Ökostromproduktion verringert die CO2-Emmission und leistet damit einen Beitrag, der Erderwärmung entgegen zu wirken. Einen Umweltnutzen hat Ökostrom nur dann, wenn er konventionell erzeugten Strom aus Atom- oder Kohlekraft vom Markt verdrängt. Der Ausbau erneuerbarer Energien, d.h. der Neubau von Wind- und Wasserkraftwerken soll aus dem Verkauf von Ökostrom finanziert werden. Die finanziellen Mittel sollen nur in Anlagen fließen, die ohne Förderung nicht gebaut werden können. Naturbewusste Kunden können mittels Portal Ampigo.de die Ergebnisse des Preisvergleichs Ökostrom gegen Konventionellen Strom unmittelbar nach Ökostrom Tarifen unterscheiden. Der Ökostrom- Preisvergleich des Portals stellt dem Verbraucher Anbieter vor, die ausschließlich nachhaltigen Strom produzieren.

Ökostrom, Preis für Ökostrom

Für den Stromverbraucher ist es oft nicht einfach, die Kriterien zu Unterscheiden, die dabei helfen, Ökostrom-Angebote zu finden, die der Umwelt Nutzen bringen. Ökostrom muss nicht unbedingt teurer sein als konventioneller Strom. Der umweltfreundliche Strom ist oft ein wenig teurer als herkömmlicher Strom, da die EEG Umlage schon berücksichtigt wird.
Ökostrom-Anbieter haben darüber hinaus oftmals sogar noch die besseren Vertragsbedingungen. Es existieren leider zu viele Ökostrom-Zertifikate, die den Verbraucher eher verwirren, als ihm helfen seriöse Ökostrom-Tarife von Mogelpackungen zu unterscheiden.