Norovirus

Viren, Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger bedrohen seit Menschengedenken die Gesundheit der Bev√∂lkerung. Das menschliche Immunsystem ist Tag f√ľr Tag damit besch√§ftigt, eingedrungene Erreger zu bek√§mpfen. Wenn das menschliche Immunsystem √ľberfordert ist, wie z.B. durch das eingedrungene Noro-Virus, kommt es zum Ausbruch der spezifischen Erkrankung, die durch den Erreger ausgel√∂st wird. Noroviren geh√∂ren zur Familie der Caliciviridae, einer Magen-Darm-Infektion. Die Erreger sind mit einer Gr√∂√üe von 27 bis 34 Millionstel Millimeter viermal kleiner als Grippeviren. Informationen zur Erkrankung nach Norus-Viren-Infektion erhalten Betroffenen auf der Seite Noro-virus.seuche-info.de. Zur Bek√§mpfung der Bakterien- und Pilzinfektionen hat die medizinische Forschung Antibiotika entwickelt. Gegen Viruserkrankungen gibt es bisher keine wirksame Medizin.

Noro-Virus, Krankheitsverlauf

Das Noro-Virus ist auch unter der Bezeichnung Kreuzfahrervirus bekannt. Die Noro-Viren existieren auf der ganzen Welt und der Mensch ist der einzig bekannte Tr√§ger des Erregers. Die klinischen Symptome, die bei der Erkrankung auftreten, k√∂nnen die Erkrankten auf der Seite Noro-virus.seuche-info.de erfahren. Eine Infektion mit Noro-Viren f√ľhrt schnell zu einem erheblichen Fl√ľssigkeitsverlust der Erkrankten. Schwankungen im Elektrolythaushalt, bedingt durch Erbrechen und starke Durchf√§lle f√ľhren bei √§lteren Menschen und Kindern schnell zu Komplikationen. Zum Durchfall kommt ein starkes Krankheitsgef√ľhl. Wenn das Norovirus in den Magen-Darm-Trakt gelangt, entwickelt sich die Noro-Virus-Symptome in wenigen Stunden und dauern bis zu 70h an, was man auf der Seite Noro-virus.seuche-info.de nachlesen kann. Die Noro-Virus-Symptome sind kurz und heftig. In schweren F√§llen kann die Norovirus- Infektion, besonders bei √§lteren Menschen und Patienten mit einer Vorerkrankung, durch den Fl√ľssigkeitsverlust zum Tod f√ľhren.

Noro-Virus, Besondere Hygieneregeln

Sollte in der n√§heren Umgebung eine Norovirus-Erkrankung aufgetreten sein, sind besondere Hygieneregeln zu beachten. Auch nach dem Abklingen der Krankheitssymptome kann das Virus noch 48 Stunden √ľbertragen werden. Im Internetportal Noro-virus.seuche-info.de kann man sich √ľber die Hygienema√ünahmen zur Verhinderung einer Epidemie bestens informieren.
Noro-Viren √ľberleben Temperaturschwankungen von -20 bis +60¬į Celsius und √ľberleben auch auf Lebensmitteln und Gegenst√§nden.