Kosmetik

Die Bezeichnung Kosmetik beschreibt die Erhaltung bzw. Wiederherstellung oder Verbesserung der Schönheit des menschlichen Körpers durch bestimmte Pflegemaßnahmen. Der Beruf Kosmetiker/in ist eine reine Frauendomäne. Der Ausbildungsanteil bei Ausbildung und Berufsausübung liegt bei 95 bis 100%. Wer sich über das Berufsbild der/s Kosmetikerin/s informieren möchte, findet im Internet einschlägige Webseiten zum Ausbildungsberufsbild. Hier kann man sich eingehend über die Möglichkeiten der Beschäftigung in der Kosmetikindustrie informieren. Die Kosmetikindustrie beschäftigt weltweit hunderttausende Menschen in Forschung, Entwicklung, Marketing und Vertrieb. Die meisten Ausbildungsberufe rund um Kosmetik und Körperpflege zählen zu den sogenannten Dienstleistungsberufen. Zu den vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Kosmetik, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, zählen die Berufe Drogist/in, Friseur/in, Kosmetiker/in und Podologe/in.

Kosmetik, Pflegeartikel für Haut und Haar

Mit dem Segment Kosmetik setzen Global Player wie L’Oreal, Henkel, Beiersdorf, Unilever und die Dalli-Group, um nur einige zu nennen, Milliarden um. Als Wirtschaftszweig wird die Kosmetikindustrie zur chemischen Industrie gezählt. Die Branche stellt Pflegeartikel für Haut und Haar sowie Hygieneartikel wie Zahnpasta, Duftwässer und Duschbäder her. Die Produkte der Kosmetik werden mitunter auch als Körperpflegemittel bezeichnet. Die dekorative Kosmetik ist im Vergleich zur pflegenden Kosmetik, wozu die Lippenstifte, Eyeliner und der Nagellack gehören, das umsatzstärkste Segment des Marktes. Besonders geschätzt werden von den Kunden Produkte zur Gesichtspflege, die in den Drogeriemärkten als Kosmetik verkauft werden. Die Handelsketten Rossmann, Schlecker und Müller erzielen mittlerweile mit Kosmetik, die unter Eigennamen vermarktet werden, hohe 2-stellige Millionenumsätze. Hier erfahren sie mehr.

Kosmetik, Produkt und Markenpiraterie

Die Kosmetik hat weltweit unter der Zunahme der Produkt und Markenpiraterie zu kämpfen.
Für viele Konsumenten nimmt Luxuskosmetik einen hohen Stellenwert ein. Die Kunden verzichten für luxuriöse Düfte und Cremes auf andre Konsumwünsche. Ein neuer Trend führt zur Naturkosmetik. Gründe wie zunehmende Allergien durch schädigende Umwelteinflüsse und bessere Hautverträglichkeit sind die Schrittmacher für die Naturkosmetik. Es hat sich herumgesprochen, dass die Natur eine Menge natürlicher Wirkstoffe wie Öle, Fette, Wachse, und ätherische Öle zur Herstellung von Kosmetik auf natürlicher Basis bereithält. Der schonende Umgang mit nachwachsenden Ressourcen ist im Bereich der Kosmetik ein wichtiger Grundsatz.