Körperpsychotherapie

koerperpsychatrie

Berichten der Krankenkassen ist zu entnehmen, dass die durch psychische Erkrankungen bedingten Fehlzeiten der Arbeitnehmer in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen sind. Während in den zurückliegenden Jahrzehnten eher die Beschäftigungslosen überproportional von psychischen Diagnosen betroffen waren, haben sich unter den Betriebskrankenkassen-Pflichtmitgliedern der abhängig Beschäftigten in den letzten Jahren die Fehltage wegen psychischer Erkrankungen verfünffacht und beträgt mittlerweile ca. 14% aller Arbeitsunfähigkeitstage. Zur Behandlung von typischen psychischen Störungen wie Angstzustände, Bipolaren Störungen, Depressionen, Essstörungen, Süchten, Zwängen, um nur einige zu nennen, wird die Psychotherapie angewendet. Nicht nur bundesweit, sondern auch in Freiburg sind die Wartelisten für Therapieplätze in der Psychotherapie sehr lang.

Ganzheitliche Methode

Eine besondere Form der Psychotherapie, die sich mit psychischen Erkrankungen und den psychischen Folgen körperlicher Erkrankung durch spezielle Verfahren auf der Grundlage psychologischer Verfahren beschäftigt, ist die Körperpsychotherapie. In Freiburg zum Beispiel kümmern sich einige gut ausgebildete Psychotherapeuten um Patienten, die von speziellen psychischen Erkrankungen betroffen sind. Die Körperpsychotherapie, auch als körperorientierte Psychotherapie zu verstehen, arbeitet direkt durch unterschiedliche Psychotherapiemethoden mit dem Organismus, um die emotionalen, mentalen, spirituellen und sozialen Dimensionen des menschlichen Erlebens zu behandeln. Diese ganzheitliche Methode, die Psyche und Geist in der Behandlung gleichsetzt, ermutigt die inneren selbstregulativen Prozesse der Patienten zur Wahrnehmung der äußeren Realität.

Eine Vielzahl von Techniken

Durch die körperlich-seelisch-spirituelle Behandlung der Körperpsychotherapie wird der Mensch in seiner Ganzheit ins Zentrum gestellt und der Wichtigkeit von somatischen Vorgängen im Zusammenhang mit seelischer Befindsamkeit große Beachtung gewidmet. Die Heilung seelischer Leiden durch die Körperpsychotherapie geschieht durch eine Vielzahl von Techniken, von denen manche den Körper über Berührung, Bewegung und Atmung direkt betreffen. Die Psychotherapie respektiert den Menschen nach seinen speziellen Bedürfnissen und Erfordernissen. Im Bereich der Körperpsychotherapie muss der Therapeut die Signale des Organismus verstehen, um z.B. den vegetativen Fluss muskulärer Über- oder Unterspannungen zu erkennen, um entsprechende Behandlungsmetoden anzuwenden, die dem Patienten zur Linderung seiner Beschwerden dienen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / Wavebreakmedia