Kabel

KabelUnter einem Kabel versteht man einen flexiblen und abgeschirmten Leiter für elektrischen Strom. Kabel finden in der Technik, Elektronik und Industrie Verwendung. Das Kabel kann aus einem Leiter oder mehreren verbundenen Leitern bestehen. Kabelbündel oder Kabelbäume bestehen aus mehreren zusammengefügten Kabeln. Die Drähte werden auch als Adern bezeichnet. Der Draht ist hautpsächlich aus Kupfer angefertigt, aber auch aus anderen Metalle, wie zum Beispiel Aluminium oder Blei.

Zwei Typen von Impulsen

Kabel mit Metall-Leitern dienen vorwiegend zur Übermittlung von elektischen Impulsen oder Strom. Neben elektischen Impulsen werden in der modernen Technik auch Lichtwellen übertragen. Dazu ist der Leiter aus Draht ungeeignet, man benutzt dazu einen Leiter aus Quarzglas oder auch Glasfaser genannt. Die Glasfasertechnik kommt bei der High-Speed-Übertragung von Daten zum Einsatz.

Isolierung

Die Isolierung dient als Schutz für den Menschen und zur Abschirmung des Kabeldrahts vor Einflüssen. Für die Isolierung wird ein farbiger Kunststoff genommen. Die Farbe der Isolierung kann auch auf den Zweck bzw. die Verwendung des Kabels hindeuten. In der Praxis, bei der Übertragung von Stromenergie in Form von Gleichstrom, wird ein zweiadriges Kabel (also mit zwei getrennten isolierten Drähten) verwendet. Dabei wird das Kabel in der roten Ummantelung für den Plus- und das mit der schwarzen für den Minusanschluss festgelegt. Stromenergie mit größeren Stärken werden über ein Starkstomkabel bzw. über ein Hochspannungskabel übertragen, die meistens nur einpolig sind. Hightech-Kabel (die zum Beispiel bei der Telekommunikation oder im IT-Bereich eingesetzt werden) können bis aus über tausend Adern angefertigt sein.

Belastbarkeit

Kabel müssen für ihre Verwendung bestimmten Anforderungen entsprechen. Dazu zählt die Belastbarkeit der Isolierung mit Wärme. Verschiedene Kunststoffe für die Ummantelung werden sogenannten Wärmeklassen zugeordnet. Die Wärmeklassen unterscheiden sich in der Temparatur, die es abzuschirmen gilt. Kabel, die im Meer verlegt werden, müssen wasserdicht und zugfest sein. Signalleiter im IT-Bereich dürfen nicht Störanfällig sein – hierzu werden teils doppelte Abschirmungen verbaut.

Kabelbäume und Kabelkonfektion

Kabelbäume (ein Verband oder Bündel aus einzelnen Kabeln) werden für die Kabelkonfektion hergenommen. Bei der Konfektionierung werden aus Kabelbäumen fertige, anschließbare Kabel mit Steckern und Kontakten hergestellt. Dabei werden Stecker und Steckverbindungen nach Vorgaben hoch präzise verbaut. Konfktionierte Kabel können in Massenproduktion hergestellt werden. Dabei sind sie in der EDV, in der Industrie und Elektrotechnik und Elektronik zu finden. Ein Beispiel für verschiedene Kabelkonfektionen sind auf der Website von http://www.kamotec.de/ zu finden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)