Jagdbekleidung

Die Jagdbekleidung gehört neben einem funktionalen Rucksack und der individuell genutzten Waffe zur Standardausrüstung für Jäger. Gerade an sie werden besondere Ansprüche gestellt, wobei namhafte Hersteller wie Grube KG sich bereits seit Jahren einen Namen in der Branche gemacht haben.

Kleidung zur Jagd muss funktional und bequem sein

Wer sich die passende Kleidung für die Jagd zulegt, der sollte vor allem auf entsprechende Qualität beim Material und der Verarbeitung Wert legen. Natürlich kommt es auch auf die Farbwahl an, wobei die typische Jägerfarbe das sogenannte Tannengrün ist. Es finden sich aber auch Kleidungsstücke in Erdtönen, die dem Jäger entsprechende Tarnung verschaffen. Neben dem Anspruch, besonders wind- und wetterfest zu sein, sollte die Kleidung auch geräuscharm sein. Raschelnde Anoraks oder Hosen verschrecken die Tiere und sind im Wald eher kontraproduktiv. Hersteller wie die Grube KG haben ein umfassendes Sortiment an Kleidung und Jagdzubehör, die für jedes Wetter geeignet sind und allen Ansprüchen in hohem Maß gerecht werden.

Die Jagdbekleidung besteht aus mehreren Teilen

Es liegt auf der Hand, dass Kleidung für die Jagd im Winter wärmender verarbeitet ist als im Sommer. Dafür muss sie für die warme Jahreszeit atmungsaktiver sein, um auch auf längeren Wegstrecken den Jäger Tragekomfort und Temperaturausgleich beim Schwitzen zu gewährleisten. Als fixer Bestandteil der gängigen Jagdkleidung für alle Saisonen gelten Hose, die entweder lang oder bis zum Knie reicht sowie eine Jacke und eine Weste. Natürlich darf auch robustes Schuhwerk nicht fehlen, wobei meist hohe Stiefel von Vorteil sind. Denn im Wald gibt es auch einmal schlammigen Boden oder Unterholz zu bewältigen. Als traditionelle Kopfbedeckung gilt der Jägerhut, der dunkelgrün und meist mit einer Feder verziert ist.

Die Jagdweste als besonderes Kleidungsstück

Traditionell gilt die Jagdweste als besonderes Kleidungsstück für Jäger. Sie muss nicht nur warm halten und Schnee oder Regen abwehren, sondern auch für Kleinutensilien wie Handy oder Geldbörse gut und sicher Platz bieten. Meist sind sie mit zwei Brusttaschen, die jeweils einen Klettverschluss haben sowie zwei seitlichen Einschubtaschen versehen. Auch das Material ist besonders gewählt bei diesem funktionalen Kleidungsstück, denn meist wird hier klassischer Loden verwendet. Wer es moderner bevorzugt, der findet auch Modelle aus Fleece oder Tweed.

Jagdbekleidung muss funktional und bequem sein

Neben dem essentiellem Jagdzubehör wie Gewehr und Fernglas, ist vor allem eine funktionale Kleidung wichtig. Diese soll gewährleisten, dass man gut und sicher im Wald unterwegs ist und sich auf das Wesentliche konzentrieren kann.