Hanf

Hanf ist eine der wichtigsten und ältesten Nutzpflanzen der Welt. Man vermutet, dass es seine Herkunft in Zentralasien hat. Durch regen Handel mit dem Fernen Osten, kam die Hanfpflanze dann auch in unsere Gefilde und andere Gebiete der Erde. Wachsen kann Hanf am besten in gemäßigten bis tropischen Zonen oder in entsprechend eingerichteten Gewächshäusern.

Vom Hanfsamen bis zur Hanfpflanze

Hanf

Quelle: flickr.com @ twicepix

Der Hanfsamen muss jedes Jahr neu gesät werden. Die Aufzucht der Hanfpflanze ist nicht besonders schwierig, solange sie mit genügend Wasser versorgt ist. Die Wachstumszeit ist je nach Art unterschiedlich. Die Hanfpflanze entwickelt sehr viele kleine Blätter und Blattpaare. Kurios ist dabei, dass Hanf bis zur Blütezeit wieder alle Blätter bis auf eines pro Zweig verliert. Die Früchte des Hanfs nennt man Achänen.

Nutzen der Hanfpflanze

Hanf wird vor allem als Nutzhanf gezüchtet. Die einzelnen Bestandteile der Hanfpflanze werden zu textilen Fasern und Stoffen verwoben. Früher erzeugte man mit Hanf auch Papier. Seine Zugfestigkeit ermöglichen es auch, starke Seile und Taue für die Schiffsindustrie herzustellen. Ab 1985 nutzte man Hanf besonders intensiv, was bis heute beibehalten wurde. Denn seine reibungslose Zucht macht Hanf erschwinglich und zugleich flexibel anbaubar. Eine weitere Besonderheit ist, dass eine Hanfpflanze keine Herbizide benötigt. Nach wenigen Tagen ist der Boden um die Pflanze komplett mi Schatten bedeckt, sodass Unkraut keine Chance hat.

Hanf in der Medizin

Man kann aus Hanf auch Öl bzw. ein ätherisches Öl gewinnen. Dieses kommt zu therapeutischen Zwecken zum Einsatz. Das in den Hanfpflanzen enthaltene THC kann auch zu verschiedenen medizinischen Behandlungen eingesetzt werden.

Der Gebrauch von Hanf als Rauschmittel ist in Deutschland untersagt. Fruchtbare Marihuana Samen erhält man daher nur von lizensierten Verkäufern und in der Regel auch nur aus dem Ausland. Der Anbau und die Weiterverarbeitung sind strengstens verboten und können neben einer Geldbuße, auch zu einer Haftstrafe führen.