Grünlippmuschel

Kaum jemand wird im Laufe seines Lebens von Krankheiten verschont bleiben. Besonders Erkrankungen des Bewegungsapparates stellen eine große Belastung unseres Gesundheitssystems dar. Die Menschen werden immer älter und besonders die Erkrankungen der Gelenke aufgrund von Verschleiß des Knorpels, der für die Schmierung des Gelenks zuständig ist, nehmen drastisch zu. Oft kann die Schulmedizin hier nicht mehr mit konventionellen Mitteln helfen und Operationen sind der letzte Ausweg. In diesen Fällen verspricht die Verwendung des Wirkstoffs der Grünlippmuschel eine Verbesserung der Situation. Interessenten erhalten auf der Seite Grünlippmuschel.org umfangreiche Information über alles Wissenswerte zum Thema Grünlippmuschel.
Die Grünlippmuschel wird seit den sechziger Jahren in Neuseeland in Aquakulturen gezüchtet.

Grünlippmuschel, Bildung des Gelenkknorpels, stark anti- inflammatorische Wirkung

Die Grünlippmuschel (Perna canaliculus) stellt eine hochwertige Quelle für Aminozuckerverbindungen, den Glykosaminglykanen dar, die dem körpereigenen Glycosamin nahe kommt. Diese Stoffklasse ist zur Bildung des Gelenkknorpels von Wichtigkeit. Wenn der Gelenkknorpel des Gelenks bedingt durch Alterung oder Verschleiß durch Fehlbelastung verschlissen ist, kommt es zur direkten Berührung der Knochen, was zu Entzündungen an diesen Stellen und damit zu mehr oder weniger starken Schmerzen führen kann. Dem Grünlippenmuschelpulver wird stark anti- inflammatorische Wirkung nachgesagt und beugt daher Entzündungen vor. Die in dem Pulver enthaltenen Omega- 3- Fettsäuren hemmen die Bildung von Prostaglandin, dem Botenstoff der entzündliche Prozesse auslöst. Die in der Grünlippmuschel enthaltenen Glykosaminoglykane (GAG) erhöhen die Viskosität der Gelenkschmiere, der Synovialflüssigkeit, was zu einer Verbesserung der Versorgung des Knorpels führt, der nicht oder nur gering durchblutet ist. Auf grünlippmuschel.org erfahren sie mehr.

Grünlippmuschel, Selen und Eisen, als Delikatesse auf der ganzen Welt begehrt

Die Wirkung der in der Grünlippmuschel enthaltenen Glykosaminoglykane können in einer kombinierten Einnahme mit Vitamin E , und Yucca-Extrakt (Schidigera) und Ingwer synergistisch verstärkt werden, wird von der Wissenschaft behauptet. Das in der Grünlippmuschel enthaltene Selen und Eisen wirkt sich zusätzlich positiv auf die Gesundheit aus. Die Grünlippmuschel ist als Delikatesse auf der ganzen Welt begehrt. 60.000 to der zwischen 10 und 25 cm langen Muschel werden jährlich zum Wohle der Menschheit geerntet