Golfschuhe

Der Golfsport ist eine Ballsportart, der auf eine Jahrhundertlange Tradition zurückblicken kann. Der Golfschuh hat sich dabei von Jahr zu Jahr verändert und verbessert. Beim Golf ist das Ziel, einen speziellen Golfball mit so wenigen Schlägen wie möglich, in ein Loch zu spielen. Der Golfschuh hat dabei eine signifikante Bedeutung für den Erfolg. Im Laufe der Jahre hat sich die Sportwissenschaft mit der Biomechanik der Bewegungen beschäftig, die beim Golf erfolgen. Inmitten dieser Studien standen auch Golfschuhe, die optimiert werden sollen. Die Ergebnisse der Studien liefern punktgenaue Kenngrößen, die Golfschuhe verbessern können. Der adicross, sowie der footjoy konnten so auf das Maximum des Möglichen optimiert werden.

Der Golfsport- Ein Sport für Reiche?

Golfschuhe wie zum Beispiel der Adicross, der Adizero oder der Adipure sind sehr teure Schuhe. Der Hersteller Adidas verwendet nur die besten Rohstoffe und Technologien, um die Golfschuhe zu entwickeln. Daneben stehen die Hersteller Nike, Puma und Duca die den Golfschuh herstellen. Aufgrund des Preises kann der Verbraucher den Anschein gewinnen, dass der Golfsport nur etwas für Reiche ist. Aber bei genauer Betrachtung wird klar, dass die Golfschuhe für Damen und Herren sehr lange getragen werden können. Der Golfsport ist ein Sport, der die Schuhe kaum strapaziert, wenn man die Strapazen mit dem Fussballsport vergleicht.

Die Golfregeln

Die typische Golfrunde besteht aus 9 oder 18 Spielbahnen, die chronologisch auf einem Golfplatz absolviert werden müssen. Der Golfball muss regelgerecht in die Löcher gespielt werden, um das Spiel zu gewinnen. Klappt dies nicht, besteht die Wideraufnahme des Balles. Die Golfschuhe bietet dabei die perfekte Grundlage für ein erfolgreiches Spiel.