Girokonto

Ein Girokonto ist ein Konto, auf dem sehr viel Bewegung herrscht. Ständig kommt es zu Zu- und Abbuchungen. Das Geld und der Saldo sind aus diesem Grund ständig in Bewegung. In der heutigen Konsumgesellschaft ist das Girokonto das wichtigste Konto der Bürger. Diese können damit ihren kompletten Zahlungsverkehr abwickeln und ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen. Schon sehr junge Mitbürger erhalten ein Girokonto, um ihr Taschengeld verwalten zu können. Neben dem Taschengeld kann das Gehalt, die Rente oder Sozialtransferzahlungen auf das Girokonto eingezahlt werden. Auf das eingezahlte Geld gibt es nicht viele Zinsen. Um Geld langfristig anzulegen, empfiehlt sich ein Sparbuch.

Girokonto

Quelle: flickr.com @ MehrZeit-MehrGeld.de

Welchen Service bietet die Bank?

Die Bank ihres Vertrauens bietet ihnen zahlreiche Serviceleistungen rund um ihr Girokonto an. Auf der Website der jeweiligen Bank können sie nachlesen, welcher Service auf sie zutrifft. Allgemein können im Bereich der Abbuchung Überweisungen getätigt werden, oder Lastschriften genehmigt werden. Überweisungen können nach ihrer Bestätigung nicht mehr zurückgebucht werden. Bei Lastschriften hat der Kunde jedoch die Möglichkeit einen Widerspruch einlegen. Vielmehr kann der Kunde sein Geld von überall verwalten und darauf zurückgreifen. Bargeld gibt es an diversen Schaltern oder in der Bank selber. Auf die Bankautomaten können sie rund um die Uhr zugreifen. Neuerdings ist dass Online Banking eine sehr bequeme Art und Weise, die Bewegung auf seinem Girokonto zu überwachen. Für all diese Arten der Verwaltung braucht der Kunde lediglich seine Kreditkarte, die durch einen Pin geschützt ist.

Video zum Girokonto

    None Found