Gartenschaukel

Wer eine Gartenschaukel kaufen möchte sorgt bei Familien mit Kind für ein en Ganzjahreshit.

Denken sie mal, es wird endlich Frühling und der Nachwuchs kann im eigenen Garten herumtollen und toben. Dabei sind zwei Dinge sehr beliebt: ein Buddelplatz und eine Schaukel. Vieles andere kann man improvisieren oder weglassen. Aber eine Schaukel ist für Kinder der Inbegriff von Spielplatz und Erlebnisabenteuer.

Große Nestschaukeln oder kleine Babyschaukeln

Sehr beliebt sind aktuell Nestschaukeln, in denen bis zu 4 Kinder sitzen können. Hängt das Nest recht tief, klettern schon die Kleinsten leicht hinein und bekommen Schwung beim Abstoßen.

Für die Allerkleinsten eignet sich bereits ab 6 Monaten eine Schaukel mit Kindergitterchen aus Holz oder Plastik, die man fast in jedem Baumarkt findet.

Kreative Köpfe bauen Schaukeln aus Autoreifen selbst und kaufen Metallhaken und Metallketten zur Befestigung am Gerüstrahmen oder am Baum.

Andere Eltern bevorzugen die altbewährte Sitzschaukel aus Plastik oder in Form von einem Holzbrett, traditionell mit Seilen verankert.

Und zu guter Letzt gibt es sehr findige Abenteuerlustige, die sich zum Schattenplatz am See nicht nur den Brotzeitkorb und die Badehose, sondern auch noch die eigene Hängematte mitnehmen, die sie dann sonntags wenn es dort zu voll ist, ganz bequem im eigenen Garten aufhängen. Ein gutes Buch und selbstgemachte Limo dazu. Da stört nicht einmal der neugierige Nachbar von nebenan, so die Freizeit Blogger.

Schaukeln im Garten sind für alle da

Mal sitzt die Oma auf der Schaukel. Dann der Enkel, dann der Papa.
Das rythmische Schwingen reguliert die Atmung, macht uns happy und soll sogar laut Osteopathie die Wirbelsäule sanft aktivieren und lockern. Wer es regelmäßig praktiziert, fühlt sich ausgeglichen und entspannt.

Vermutlich lösen sanfte Schaukelbewegungen in uns uralte Erinnerungen an die vorgeburtliche Zeit hervor und wirken daher beruhigend wie ein Blick auf einen sanften Wellengang am Meer- das wäre mehr das Modell Hängeschaukel.

Wer es stürmischer liebt, startet mit der Sitzschaukel nach oben durch und springt dann am höchsten Punkt nach vorne ab. Schaukeln ist eben etwas für alle- jeder findet sein Lieblingsmodell und das passende Tempo.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)